© ARA-Flugrettung/Michael Haefner

Chronik Österreich
08/18/2020

Solarpanelmontage: 63-jähriger in Kärnten tödlich verunglückt

Der Mann wollte ein Solarpanel austauschen und stürzte dabei 15 Meter in die Tiefe.

Ein 63 Jahre alter Arbeiter ist am Montagnachmittag in Kärnten tödlich verunglückt. Laut Polizei wollte er mit einem Praktikanten in Winklern (Bezirk Spittal an der Drau) ein Solarpanel in der "Steiner Wand" austauschen. Er kniete sich auf das Panel und entfernte die Schrauben, dabei rutschte dieses weg und er stürzte 15 Meter in die Tiefe.

Bergrettung im Einsatz

Der 15-jährige Praktikant alarmierte die Rettungskräfte. Bergrettung und Notarzthubschrauber sowie zwei Alpinpolizisten und der Polizeihubschrauber waren im Einsatz. Für den 63-jährigen kam jedoch jede Hilfe zu spät.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.