Polizei und Feuerwehr im Einsatz

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Österreich
10/05/2020

Zwei Schlepper in der Südsteiermark festgenommen

Die Männer im Alter von 21 und 28 Jahren aus Moldau und der Ukraine sollen versucht haben, neun Personen aus Syrien, Irak, Iran und Afghanistan nach Österreich zu schleusen.

von Kevin Kada

Am vergangenen Wochenende nahmen Polizisten beim Grenzübergang Sicheldorf in der Nähe von Bad Radkersburg einen 21-Jährigen aus Moldau und am Tag zuvor beim Grenzübergang Mureck einen 28-jährigen Ukrainer fest, weil sie versucht haben sollen, insgesamt neun Personen über die Grenze zu schleusen. 

Gegen 14 Uhr kam der 21-Jährige aus Moldau mit einem polnischen Pkw zum Grenzübergang. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass sich auch drei Männer und eine Frau aus Afghanistan im Pkw befanden. Sie sollten im Auftrag von Schlepperorganisationen illegal über die Grenze gebracht werden, berichtet die Landespolizeidirektion Steiermark.

Der 21-Jährige aus Moldau zeigte sich geständig und wurde festgenommen. 

Weiterer Versuch in Mureck

Bereits am Tag zuvor ebenfalls gegen 14 Uhr soll sich ein 28-Jähriger aus der Ukraine, der ebenfalls mit einem polnischen Pkw unterwegs war, beim Grenzübergang Mureck gestellt haben. Die Polizisten der Fremden- und Grenzpolizei fanden fünf Männer ohne Reisedokumente im Fahrzeug. Die Beamten verbrachten die beiden Syrer, zwei Iraker und einen Mann aus dem Iran zur weiteren Überprüfung auf die Dienststelle.

Dabei stellte der 28-Jährige aus Syrien einen Antrag auf internationalen Schutz. Die restlichen Personen wurden in Absprache mit slowenischen Behörden zurückgewiesen.

Die beiden Schlepper wurden in die Justizanstalt Graz-Jakomini eingeliefert. Die weiteren Ermittlungen hinsichtlich der Schlepperorganisation werden vom Ermittlungsbereich Menschenhandel und Schlepperei des Landeskriminalamtes Steiermark fortgesetzt. 

Aufgrund einiger Verstöße gegen die Netiquette wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.