Wiener Polizei vereitelte Betrug

Symbolbild

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Österreich
07/15/2022

Radfahrer kollidierte in Graz mit vierjährigem Microscooter-Lenker

Der 53-Jährige wurde lebensgefährlich verletzt. Die Polizei sucht Zeugen des Unfalls.

Bei einer Kollision zwischen einem 53-jährigen Radfahrer und einem vierjährigen Microscooter-Lenker am Donnerstagabend in Graz ist der Erwachsene lebensgefährlich verletzt worden. Der Kleine war mit seinem Vater in einer Unterführung eines Radweges unterwegs gewesen, als es zum Zusammenstoß mit dem Erwachsenen kam. Dieser erlitt schwere Kopfverletzungen, der Bub kam mit leichten Blessuren davon. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, wie am Freitag mitgeteilt wurde.

Zeugen gesucht

Der 53-jährige Grazer war gegen 20.10 Uhr auf dem westseitigen Geh- und Radweg der Mautgasse in Richtung Norden geradelt und in die Straßenbahnunterführung der Grabenstraße eingefahren. Zur gleichen Zeit kam ihm der Vierjährige mit seinem Microscooter - im Beisein seines Vaters - in der Unterführung entgegen. In der Mitte stießen beide zusammen, beide stürzten.

Nach der Erstversorgung wurde der 53-Jährige im kritischen Zustand ins LKH Graz eingeliefert. Der Bub wurde im LKH Graz ambulant behandelt.

Die Polizei sucht nach Zeugen des Verkehrsunfalles. Diese werden gebeten, sich mit der Verkehrsinspektion Graz unter der Telefonnummer 059 133 65 4110 in Verbindung zu setzen.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare