Chronik Österreich
11/08/2019

Nachrichtenüberblick: Das sind die Themen des Tages

Anklage gegen Bundesheer-Oberst wegen Spionage, Lehrling in Schladming droht Abschiebung mit ungewissen Folgen und Einblicke ins seit 500 Jahren unberührte Kaisergrab von Friedrich III.

Guten Abend aus der KURIER-Redaktion,

was hat uns heute bewegt, welche Themen waren heute relevant? Ein Überblick von Lukas Kapeller. 

  • AnklageDie Salzburger Staatsanwaltschaft wirft einem 71-jährigen Bundesheer-Oberst vor, 25 Jahre lang für Russland spioniert zu haben (mehr dazu hier). 

    Asylwerber in Lehre: Ein 20-Jähriger soll aus Schladming nach Afghanistan abgeschoben werden. Vom neuen Kompromiss, der das Abschließen der Lehre erlauben wird, kann er nicht profitieren. Die Diakonie warnt, die Abschiebung sei de facto ein Todesurteil (mehr dazu hier). 

  • GrenzkontrollenDer deutsche Innenminister Horst Seehofer will Österreich beruhigen. Die neue verschärfte Gangart werde nur andere Grenzen Deutschlands betreffen (mehr dazu hier). 

  • Analyse nach Absturz: Der Untersuchungsbericht über den tödlichen Crash eines Polizei-Helikopters im Jahr 2011 zeigt Systemfehler auf, die zwei Ministerien nicht sehen wollen (mehr dazu hier)

  • Pensionssystem: Walter Pöltner kritisiert als neuer Chef der Pensionssicherungskommission auch die Entscheidungen seiner eigenen Partei, der SPÖ (mehr dazu hier).

Heute in KURIER Plus