Chronik Österreich
12/03/2019

Nachrichten-Überblick: Die wichtigsten Themen des Tages

Heute wird die PISA-Studie präsentiert; Österreich und sein kleines Potenzial an Attentätern; Nationalbank warnt: Hälfte der Neukredite fließt in Immobilien; Bettelverbot: Wiener Kirche gegen Hacker; Wien ist drittunfreundlichste Stadt der Welt.

Guten Morgen...

... aus dem KURIER-Newsroom. Wir melden uns an dieser Stelle mit den wichtigsten Themen des Tages. 

Wenn Sie via Newsletter informiert bleiben wollen, dann melden Sie sich doch für den "Weckruf" von unserer Chefredakteurin Martina Salomon an - mehr dazu hier

Was heute wichtig ist

  • Vor Ergebnis-Bekanntgabe: Was wir aus der PISA-Studie gelernt haben. Was haben die Reformen der vergangenen Jahre im Schulsystem gebracht? Heute ist wieder Stunde der Wahrheit (zum Artikel).

  • Österreich hat "kleines Potenzial an möglichen Attentätern". Nach Londoner Attacke: Auch hierzulande leben mögliche Angreifer in Freiheit. Wie gefährlich sie sind, darüber gehen die Meinungen auseinander (zum Artikel).
     
  • Nationalbank warnt: Hälfte der Neukredite fließt in ImmobilienRisiko steigt durch Zinstief: Die OeNB hat ein wachsames Auge darauf, ob die Banken Immobilien-Kredite zu locker vergeben (weitere Infos).
     
  • Organisiertes Betteln: Jetzt kontert Kirche Wiener Stadtrat HackerSozialstadtrat Peter Hacker erklärte, er hätte nichts dagegen, wenn "mehr osteuropäische Bettler" abgeschoben würden (zum Bericht).
     
  • Wien ist drittunfreundlichste Stadt der Welt - und trotzdem lebenswert. Für das Expat-City Ranking 2019 wurden 20.000 Menschen befragt. Schlechter als Wien schnitten nur Paris und Kuwait ab (mehr dazu hier).

Wetter

Regen und Schnee: Im Westen und Süden des Landes lösen sich sämtliche Nebel- und Hochnebelfelder im Laufe des Vormittags auf und die Sonne zeigt sich. Im Norden und Osten ziehen zunächst noch einige dichte Wolkenfelder durch und stellenweise kann es auch ein wenig schneien, in tiefen Lagen auch Schneeregen geben. Am Nachmittag bleibt es hier dann zwar oft niederschlagsfrei, die Sonne zeigt aber dennoch nur wenig. Der Wind bläst im Norden und Osten mäßig aus West bis Nordwest, sonst ist es windschwach. Nachmittagstemperaturen 1 bis 6 Grad. In 2000m zu Mittag zwischen minus 10 Grad am Schneeberg und minus 3 Grad am Arlberg.

Was über Nacht passiert ist

  • Messi holt den "Ballon d'Or". Weltfußballer Lionel Messi hat am Montag erwartungsgemäß auch den "Ballon d'Or" gewonnen. Als erster Spieler überhaupt durfte der argentinische Superstar vom FC Barcelona die Trophäe bei der Gala in Paris zum sechsten Mal entgegennehmen (zum Artikel).

  • Epstein-Opfer über Prince Andrew: "Er weiß, was geschehen ist". Virginia Giuffre äußerte sich in einem Fernsehinterview "angewidert" über den britischen Prinzen (mehr Infos).

  • EU-Kommission leitet Vorermittlung gegen Google und Facebook ein. Die EU-Kommission hat Vorermittlungen gegen die US-Konzerne Google und Facebook zu deren Umgang mit Nutzerdaten eingeleitet (mehr dazu hier).

  • Kurz lud zu Punsch und Maroni: 1500 Gäste und viel Prominenz. ÖVP-Chef Sebastian Kurz lud in den Wiener Kursalon Hübner, wo sich etliche Prominente unter die 1.500 Gäste mischten - unter anderem TV-Moderatorin Russwurm und Ex-Finanzminister Löger (weiterlesen).

Frage des Tages

ÖVP und Grüne sprachen am Montag erstmals über jene Kapitel, bei denen sie sich nicht einig sind - sieben Stunden lang. Auf die Frage, ob die Koalitionsverhandlugnen noch vor Weihnachten beendet sein werden, sagte Sebastian Kurz: "Tempo ist wichtig, Qualität ist wichtiger."

Wir würden in diesem Zusammenhang gerne von Ihnen wissen:

Wir wünschen Ihnen einen guten Start in den Tag und halten Sie auf dem Laufenden.

Ihre KURIER-Redaktion

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.