Fünfstelliger Schaden bei Diebstahl in Tirol entstanden

Der Brand eines Bauernhofs in Göming (Flachgau) hat am Donnerstagabend für einen Großeinsatz von fast einem Dutzend Feuerwehren aus Salzburg und dem angrenzenden Bayern gesorgt.
Die Täter konnten flüchten.

Unbekannte haben Dienstagnachmittag in einem Antiquitätengeschäft in Schwaz in Tirol Schmuck, konkret Halsketten und Armbänder, im niedrigen fünfstelligen Eurobereich gestohlen. Während ein Täter den Geschäftsinhaber ablenkte, öffnete der zweite die Schublade eines Verkaufsregals, nahm daraus mehrere Schmuckstücke und steckte sie in eine Aktentasche. Als der Inhaber den Diebstahl bemerkte, flüchteten die Unbekannten.

Aufpasser vor dem Geschäft

Angaben einer Zeugin zufolge, befand sich vor dem Geschäft ein dritter Mann, der offensichtlich als Aufpasser fungierte und schließlich ebenfalls flüchtete. Der Geschäftsinhaber verfolgte die Männer kurz, verlor sie jedoch aus den Augen.

Die Täter wurde als 20 bis 25 Jahre alt beschrieben. Die Flüchtigen sprachen gebrochenes Deutsch.

Kommentare