THEMENBILD:  FOTOTERMIN POLIZEIAUSBILDUNG / EINSATZTRAINING / HANDSCHELLEN

© APA/BARBARA GINDL / BARBARA GINDL

Chronik Österreich
08/29/2021

18-jähriger Grazer zwei Monate nach Überfall festgenommen

Der junge Mann soll einen Supermarkt in der Straßganger Straße überfallen haben.

Zwei Monate nachdem ein unbekannter Täter einen Supermarkt in der Straßganger Straße in Graz überfallen hatte, ist am Samstag ein 18-jähriger Grazer festgenommen worden. Wie die Polizei in einer Aussendung mitteilte, ist der Mann geständig, als Motiv gab er den Wunsch nach finanzieller Unabhängigkeit an. Das geraubte Geld hat der 18-Jährige für Restaurantbesuche, Bekleidung und die Miete eines E-Scooters ausgegeben. Er wurde in die Justizanstalt Graz-Jakomini eingeliefert.

Der Überfall ereignete sich am Abend des 25. Juni. Der Täter betrat den Supermarkt und bedrohte einen Angestellten mit den Worten „Gib mir dein Geld oder ich stech' dich ab“. Trotz sofort eingeleiteter Fahndung entkam der Täter mit Bargeld, das er aus der Kassenlade entnommen hatte. Laut Polizei hat nun ein eingelangter Hinweis nach der Veröffentlichung eines Bildes aus der Überwachungskamera die Raubermittler auf die Spur des 18-Jährigen gebracht. Die Auswertung von Spuren am Tatort erhärteten den Tatverdacht.

Am Samstagvormittag wurde der junge Grazer schließlich von Kriminalisten der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS) an seiner Wohnadresse festgenommen. Er gestand die Tat, gab aber an, dass er kein Messer mitgehabt habe.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.