© Getty Images/iStockphoto/Vladimir/iStockphoto

Chronik Oberösterreich
02/29/2020

N wie "Negerlein": Aufregung um Arbeitsblatt in Taferlklasse

Buchstabe "N" wurde auf offiziellem Arbeitsblatt in oberösterreichischer Volksschule mit dunkelhäutigem Männchen assoziiert.

An einer Volksschule im oberösterreichischen Bezirk Wels-Land hat es Aufregung wegen eines Arbeitsblattes gegeben. Im ABC-Heft der Schüler befand sich ein Blatt mit dem Buchstaben "N", auf dem Gegenstände mit entsprechenden Anfangsbuchstaben aufgedruckt waren. Neben Nase, Nuss oder Nagel war auch ein dunkelhäutiges Männchen abgebildet, berichteten die Oberösterreichischen Nachrichten.

Die Bildungsdirektion des Landes bestätigte auf Anfrage den Vorfall. Mehrere Erziehungsberechtigte sollen das Arbeitsblatt, das die Kinder zum Ausmalen bekommen haben, bemängelt haben. Bei einem Elternabend Anfang Februar wies die Direktorin darauf hin, dass es sich bei den beanstandeten Unterlagen um offizielles Lehrmaterial handelt, was Elisabeth Seiche, Sprecherin der Bildungsdirektion, gegenüber der APA bestätigte. Aber das inkriminierte Wort sei im Unterricht nie gefallen.

"Wir haben nicht gewusst, dass es ein solches Arbeitsblatt gibt", sagte Seiche. Auch das Alter der verwendeten Unterrichtsmaterialien war unbekannt. Mittlerweile sei das Blatt an der Volksschule vernichtet worden. Die Eltern zeigten sich mit diesem Ergebnis auch zufrieden. Dass es landesweit eine Weisung geben soll, diese Unterlagen nicht mehr zu verwenden, wollte man nicht direkt sagen. "Wir gehen davon aus, dass das Arbeitsblatt und dieses Wort nicht mehr verwendet wird", meinte Seiche.

Bei einem ähnlichen Fall an einer Wiener AHS im Jahr 2014 - bei einem Legasthenietest aus dem Jahr 1972 war das Wort "Neger" anzukreuzen - war die betreffende Lehrerin vom Stadtschulrat zu einem Gespräch vorgeladen worden. Auch in Oberösterreich habe es ein Gespräch mit der betreffenden Lehrperson gegeben, heißt es aus der Bildungsdirektion.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.