APAOZE04 - 20052006 - NEUSIEDL/SEE - OESTERREICH: ZU APA SI - v.l.n.r. Sylvia Vogl u. Carolina Flatscher (AUT/Boot 3), Ingrid Petitjean u. Nadege Dourourx (FRA/Boot 1), Tesa Parkinson u. Elise Rechichi (AUS/Boot 2 in Aktion waehrend der Medal Race der 470er Klasse am Samstag, 20. Mai im Rahmen der ISAF World Sailing Games 2006 am Neusiedlersee. APA-FOTO: BARBARA GINDL

© APA/Herbert P. Oczeret

Olympia
02/18/2013

Günstiger Wind für Segel-Bewerbe

Der Neusiedler See könnte von Olympia in Wien profitieren.

von Thomas Orovits

Sollte Wien 2028 die Olympischen Sommerspiele ausrichten, wird die Bundeshauptstadt wohl auch Nachbarregionen einbinden müssen – für Segelbewerbe etwa wäre der Neusiedler See prädestiniert.

Die burgenländische Landesspitze kann dieser – fernen – Aussicht einiges abgewinnen. „Aus sportlicher und touristischer Sicht wäre eine Einbindung natürlich sehr interessant“, verspricht sich Landeshauptmann Hans Niessl (SPÖ) von einem derartigen Mega-Event auch Rückenwind fürs Burgenland. Es habe zwar noch keine Gespräche gegeben, aber „alles, was dem Burgenland nützt, betrachte ich wohlwollend“.

Ins gleiche Horn stößt auch Niessl‘s Vize: „Ich stehe einer solchen Idee sehr positiv gegenüber“, lässt Landeshauptmann-Stellvertreter Franz Steindl (ÖVP) ausrichten. Mit dem „Bundesleistungszentrum Segeln“ in Neusiedl am See gebe es schon Infrastruktur vor Ort. Natürlich müsse man allererst die Volksbefragung in Wien abwarten und vor der Konkretisierung einer burgenländischen Beteiligung bräuchte es Details zu Organisation und Finanzierung.

Für Helmut Czasny-Bonomo, Leiter des Neusiedler Segelzentrums, ist der See Fixstarter, sollten die Olympischen Spiele in 15 Jahren Station in Wien machen. „Unser Revier erfüllt alle Voraussetzungen“. Die ohnehin bereits bestehende Grund-Infrastruktur müsste nur „erweitert“ werden, etwa um ein Medienzentrum. Auch der eine oder andere Hafen bräuchte eine Adaptierung, „aber es müssten nicht im großen Stil die Bagger auffahren“, ist Czasny-Bonomo überzeugt.

Dass der bisher letzten Segel-Großveranstaltung im Burgenland kein guter Wind beschieden war, dürfte bis 2028 längst vergessen sein, nach der Segel-WM 2006 war die Durchführungsgesellschaft in den Konkurs geschlittert.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.