© FH Burgenland

Chronik Burgenland
09/06/2020

FH Burgenland feierte Sponsion auf der Operettenbühne Mörbisch

Statt üblicher Graduierungsfeierlichkeiten im Schloss Esterházy wurde heuer die Naturkulisse des Neusiedlersees gewählt.

von Stefan Jedlicka

Wo sonst internationale Operettenstars ihren großen Auftritt haben, gehörte die Bühne diesmal 270 Absolventinnen und Absolventen der Fachhochschule Burgenland. Coronabedingt hatte man im März von einem Tag auf den anderen die gesamte Lehre ins Internet verlegt, auch die Sponsion im Juli fand erstmalig online statt - und nun wurde die Abschlussfeier auf der Festspielbühne in Mörbisch am See begangen.

Gelöbnis unter freiem Himmel 

Insgesamt waren drei Termine notwendig, um allen frisch gebackenen Akademikern eine persönliche Feierlichkeit unter strengen Vorsichtsmaßnahmen zu ermöglichen. „Gerade als Hochschule mit der persönlichen Note wollten wir trotz Corona die Leistungen unserer Absolventinnen und Absolventen zusammen gebührend feiern“, erklärt Georg Pehm, Geschäftsführer der FH Burgenland. „Mit der Sponsion auf der Seebühne in Mörbisch ist uns eine einzigartige Alternative zum Haydnsaal auf Schloss Esterházy gelungen. Wir hatten Sorge, ob das Wetter hält, aber auch das war perfekt“, so Pehm weiter.

Um für die Sicherheit und Gesundheit der rund 2.000 Teilnehmer garantieren zu können, war ein sorgfältig geplantes Sicherheitskonzept notwendig. Für frische Luft und den notwendigen Sicherheitsabstand konnte jedoch auf dem weitläufigen Open-Air-Gelände der Seefestspiele problemlos gesorgt werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.