© Jung von Matt/Donau

Wissen Gesundheit
08/31/2021

Fedja Burmeister: „Junge Menschen erreichen wir anders als ältere“

Erneute Sensibilisierung der Bevölkerung ist derzeit gefragt, betont man bei der Agentur Jung von Matt/Donau.

von Ingrid Teufl

In der derzeitigen Situation sollte eine Kampagne laut Fedja Burmeister vor allem ein Kriterium erfüllen: „Erneute Sensibilisierung, warum die Impfung jetzt die richtige Antwort auf das Virus ist.“ Am Anfang der Pandemie sei es noch sehr um Aufklärungsarbeit gegangen. „Jetzt muss es erneut in eine Aktivierung gehen.“ Vor allem „Wackelkandidaten“ mit Argumenten informieren, sieht er zielführend.

Dabei müssen die richtigen Kanäle für unterschiedliche Zielgruppen genutzt werden. „Ganz einfach gesagt: Junge Menschen erreichen wir anders als ältere. Der Kanal-Mix ist je nach Zielgruppe ein anderer. Ihre Bedürfnisse und Barrieren sind unterschiedlich.“ Auch Influencer, die modernen Meinungsmacher der sozialen Medien, kommen für Impfkampagnen in Frage. „Beim Influencer-Marketing ist die Authentizität enorm wichtig. Wenn diese gegeben ist, können ihre Abonnenten noch einen Schubs zur Impfung bekommen.“

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.