© Getty Images/kupicoo/IStockphoto.com

Wissen Gesundheit
11/12/2021

Corona: Produzieren Männer oder Frauen mehr Aerosole?

In der Studie des University Center for the Arts wurde erforscht, wie sich die Lautstärke des Sprechens auf Emissionen auswirkt.

Im Verlauf der Pandemie wurde deutlich, dass die Übertragung infektiöser Atemwegspartikel über die Luft eine wichtige Rolle bei der Ausbreitung des Virus spielt. Die darstellenden Künste in den USA - vom Broadway bis zum University Center for the Arts der Colorado State University - waren schon früh stark betroffen, da vermutet wurde, dass das Singen, Sprechen und Spielen von Instrumenten in überfüllten Sälen sowohl für die Darsteller als auch für die Zuschauer ein hohes Expositionsrisiko darstellen könnte.

Singen schlimmer als Sprechen

Dieser Verdacht bestätigte sich in einer CSU-Studie, in der die von singenden oder musizierenden Personen erzeugten Atemluftpartikel gemessen wurden. Ist Singen schlimmer als Sprechen, wenn es darum geht, wie viele Partikel freigesetzt werden? Ja, so die Studie. Und je lauter man spricht oder singt, desto schlimmer sind die Emissionen. Auch das Alter einer Person und die Tatsache, ob sie männlich oder weiblich ist, wirkt sich auf ihre Atemwegsemissionen aus, wobei Männer und Erwachsene im Durchschnitt mehr Partikel in die Luft abgeben als Frauen und Minderjährige.

Die Studie wurde zu einem frühen Zeitpunkt der Pandemie gestartet, bevor Impfstoffe auf breiter Basis zur Verfügung standen, und wurde in Kooperation mit der CSU School of Music, Theatre and Dance durchgeführt. Ziel: Feststellen, inwieweit Sänger, Musiker und Schauspieler Aerosole (winzige Partikel in der Luft mit einer Größe von weniger als 100 Mikrometern) ausstoßen und ob diese Emissionen quantifiziert werden können.

Vergleich

Die erste von Fachleuten begutachtete Studie, die diese Woche in der Zeitschrift Environmental Science and Technology Letters veröffentlicht wurde, bestätigte die Vermutungen der Ingenieure über den Ausstoß von Partikeln in der Luft bei bestimmten Tätigkeiten. Beim Singen wurden 77 Prozente mehr Aerosole freigesetzt als beim Sprechen. Erwachsene produzierten 62 Prozent mehr Aerosole als Minderjährige, und Männer produzierten 34 Prozent mehr Aerosole als Frauen. Die jüngste Veröffentlichung enthält nur die Ergebnisse der Experimente zum Singen und Sprechen; die Ergebnisse zum Spielen von Blasinstrumenten müssen noch weiter analysiert und begutachtet werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.