Kalorien ne va plus

© Fotolia

Essstörungen
03/29/2013

Internet als Hilfe bei der Therapie

Essstörungen: Von Experten unterstützte Selbsthilfe im Web genauso effektiv wie persönlicher Kontakt.

von Ernst Mauritz, Christa Schimper

Nach außen hin funktioniert meist alles perfekt, die Fassade stimmt. Doch im Inneren sieht es bei Bulimie-Kranken ganz anders aus: Heimliche Essanfälle, danach Scham- und Schuldgefühle. Entsprechend groß ist auch die Hemmschwelle, professionelle Hilfe anzunehmen – nur wenige der rund 200.000 Österreicherinnen, die einmal in ihrem Leben an einer Essstörung erkranken, suchen eine psychiatrische Einrichtung auf. In Holland etwa sind es nur sechs Prozent.

Schon lange wird deshalb diskutiert, ob eine „geleitete Selbsthilfe im Internet“ eine Überbrückung bis zu oder gar Alternative zu herkömmlicher Psychotherapie („Face-to-Face“) sein könnte. In einer Studie der MedUni Wien / AKH Wien (Uni-Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie) konnte das jetzt für die Ess-Brech-Sucht erstmals nachgewiesen werden. Die Arbeit ist in einem der renommiertesten Medizin-Journale – dem British Journal of Psychiatry – erschienen. Und es ist eine der ersten wissenschaftlich hochwertigen Studien generell zur Bedeutung des Internets für neue Therapieansätze.

Bei einer solchen Therapieform mit Internethilfe steigt die Patientin nach einem Erstkontakt mit ihrem Therapeuten in das Online-Programm ein, sagt die Hauptautorin der Studie, MedUni-Wien-Psychologin Gudrun Wagner. „Sie führt dort ein Tagebuch über ihr Essverhalten und notiert, in welchen Situationen es zu den Ess-Anfällen und zum Erbrechen kommt.“ In insgesamt sieben Stufen (siehe Grafik) soll versucht werden, das Verhalten zu ändern. „Einmal in der Woche hat die Patientin per eMail-Kontakt mit ihrem Therapeuten, der sie motiviert, sie begleitet und ihr Tipps gibt“, so Wagner.

An 155 Bulimie-Patientinnen wurde die Wirksamkeit dieser angeleiteten Selbsthilfe im Internet untersucht und mit einem etablierten Selbsthilfebuch („Die Bulimie besiegen“) – auch hier gab es eMail-Kontakt zum Therapeuten – verglichen. Die Patientinnen wurden per Zufall („randomisiert“) einer der Gruppen zugeordnet.

Bei beiden Therapien waren nach sieben Monaten die Hälfte der Patientinnen entweder gesund, oder die Symptome hatten sich zumindest so stark reduziert, dass sie nicht mehr die Kriterien einer Bulimie erfüllten (mindestens zwei Essanfälle pro Woche und gegensteuernde Maßnahmen wie Erbrechen, Abführmittel).

Nach 18 Monaten fielen sogar knapp 60 Prozent der Patientinnen mit Internet-unterstützter Therapie in die Gruppe derer, die gesund waren oder sich deutlich gebessert hatten. Wagner: „Dieses Ergebnis ist auch vergleichbar mit den Erfolgsraten einer herkömmlichen Psychotherapie mit regelmäßigem persönlichem Kontakt zum Therapeuten“ – die übrigens jede zweite aus der Internet-Gruppe auch im Anschluss an das Programm durchführte.

Motivation erhalten

Wagner: „Die Wartezeiten auf essstörungsspezifische kassenfinanzierte Psychotherapie-Plätze betragen bis zu einem Jahr. Wir wissen aus anderen Studien, dass gerade Essstörungspatienten, die nicht gleich eine Therapie erhalten, die Motivation verlieren und vielleicht gar nicht mehr in eine Behandlung kommen. Hier könnten solche Programme eine große Bedeutung haben.“ – „Die Studienteilnehmer hatten schwere Erkrankungsformen mit durchschnittlich einem Essanfall am Tag. Dass die Hälfte davon bereits nach wenigen Monaten symptomfrei war oder die Zahl der Essanfälle mehr als halbiert hatte, ist beeindruckend“, sagt Andreas Karwautz, Leiter der Ambulanz für Essstörungen für Kinder und Jugendliche, MedUni Wien. In Holland werden die Kosten solcher Internet-gestützten Therapien bereits von den Kassen übernommen. „Auch in Deutschland ist dies punktuell der Fall, wenn große Zentren solche Therapien anbieten.“

Wünschenswert wäre ein solches Angebot auch in Österreich, so Karwautz: „Für viele Patienten – besonders auch in ländlichen Regionen, wo es wenige Therapeuten gibt – wäre das eine große Hilfe. Das ist die Zukunft.“

www.ess-stoerung.eu

dapdActress Nicole Scherzinger poses for the cameras as she arrives for the UK Premiere of the film "Men In Black 3" in London, Wednesday, May 16, 2012. (Foto:Alastair Grant/AP/dapd)

EPAepa03237690 British Formula One driver Lewis Hamilton (L) of McLaren Mercedes and his girlfriend US singer Nicole Scherzinger (R) arrive at the Monte Carlo circuit, in Monaco, 27 May 2012. EPA/VALDRIN XHEMAJ

EPAepa03238321 US singer Nicole Scherzinger arrives arrives to the 2012 Formula One Grand Prix of Monaco at the Monte Carlo circuit in Monaco, 27 May 2012. EPA/NICOLAS BOUVY

EPAepa01755882 Members of the musical group Pussycat Dolls (L-R) Ashley Roberts, Kimberly Wyatt, Melody Thornton and Nicole Scherzinger pose for the media during a press conference in Manila, Philippines 09 June 2009. The Pussycat Dolls will hold a live c

dapdBerlin/ Die US-amerikanische Schauspielerin Nicole Scherzinger posiert am Montag (14.05.12) in Berlin auf dem Roten Teppich zur Deutschlandpremiere des Films "Men in Black 3". (zu dapd-Text)Foto: Maja Hitij/dapd

EPAepa03115674 US singer Nicole Scherzinger arrives for the 2012 BRIT Awards held at the O2 Arena in London, Britain, 21 February 2012. EPA/DANIEL DEME

www.photopress.atPop star Demi Lovato was spotted filling up new convertible at the pump while out for a spin with a friend in Beverly Hills, California on October 7, 2012. EXCLUSIVE

REUTERSSinger Demi Lovato performs outside the Staples Center before the start of the 2012 MTV Video Music Awards in Los Angeles, September 6, 2012. REUTERS/Mario Anzuoni (UNITED STATES - Tags: ENTERTAINMENT) (MTV-ARRIVALS)

dapdDemi Lovato attends "The X Factor" season two premiere at Graumans Chinese Theatre on Tuesday, Sept. 11, 2012, in Los Angeles. (Photo by Jordan Strauss/Invision/AP)

13119502250135.jpg

REUTERSLady Gaga performs at the 2009 Wango Tango concert in Irvine, California May 9, 2009. REUTERS/Mario Anzuoni (UNITED STATES ENTERTAINMENT)

http://littlemonsters.com/

http://littlemonsters.com/

http://littlemonsters.com/

http://littlemonsters.com/

dsd

13119323970879.jpg

13119324040642.jpg

13119322910550.jpg

13119324200610.jpg

13119322960570.jpg

13119324330646.jpg

13119324280913.jpg

1311932466095.jpg

13119324700896.jpg

13119323250169.jpg

13119323200394.jpg

13119323150348.jpg

13119486530411.jpg

13119486570906.jpg

13119324890337.jpg

13119323730662.jpg

13119323640277.jpg

13119324840778.jpg

13119323680985.jpg

13119324610521.jpg

13119324560933.jpg

dapdNicole Scherzinger, a judge on "The X Factor," poses at a world premiere screening event for the new television series, Wednesday, Sept. 14, 2011, in Los Angeles. The competition series gives viewers the opportunity to choose the next breakout music s

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.