Wirtschaft
06.04.2018

Wien: Zwei neue Hochhäuser für die Leopoldstadt

Die zwei 120 und 90 Meter hohen Türme sollen das Bild des wachsenden Büro- und Wohngrätzls bei der Trabrennbahn Krieau prägen.

Im sogenannten Viertel Zwei, dem neuen Wohn- und Bürogrätzl zwischen Trabrennbahn Krieau und Vorgartenstraße in Wien-Leopoldstadt, werden zwei neue Hochhäuser gebaut. Die zwei 120 und 90 Meter hohen Gebäude sollen das Bild des wachsenden Stadtviertels prägen, kündigte der Projektentwickler IC Development in einer Aussendung an.

Die beiden Türme sollen in das denkmalgeschützte Ambiente der Wiener Trabrennbahn integriert werden, der höhere wird den Namen "Weitblick", der kleinere den Namen "Grünblick" bekommen. Im 90 Meter hohen "Grünblick" werden 23.000 Quadratmeter Wohnfläche geschaffen. Im 120 Meter hohen "Weitblick" will man auf 41.000 Quadratmetern ein Hotel und Büros unterbringen.

Beide Gebäude werden durchlässige Erdgeschoß- und Sockelzonen haben, dies soll den Standort mit Handels- und Nahversorgungsflächen beleben. Auch kulturelle Einrichtungen und ein Kindergarten soll es im Sockelbereich geben. Die denkmalgeschützten Stallungen sollen zum Mittelpunkt, quasi zum "Dorfplatz", des Viertels Zwei aufgewertet werden, hieß es in der Aussendung.

Als Sieger des Architekturwettbewerbs für die beiden Hochhäuser setzten sich der italienische Architekt Mario Cucinella und sein Team durch.