Lifebrain

© Kurier / Gerhard Deutsch

Wirtschaft
11/10/2021

Nach PCR-Test-Problemen setzt Land Salzburg nun auf Lifebrain

Lifebrain hat bereits wenige Stunden nach Beauftragung das Land Salzburg mit 26.000 Gurgel-Testkits sowie Abnahmematerial und Zubehör versorgt.

von Kid Möchel, Dominik Schreiber

Wegen der Umsetzungsprobleme bei den PCR-Gurgel-Teststraßen in Salzburg hat das Land Salzburg offenbar jetzt die Reißleine gezogen: "Aufgrund der anhaltenden Verzögerungen bei Analyse und Befundung bzw. der Lieferschwierigkeiten des bisherigen Lieferanten bei Gurgel-Testkits wurde kurzfristigst das Wiener Lifebrain-Labor mit der Testkit-Belieferung und den Analysen für die PCR-Gurgeltests beauftragt. Lifebrain hat bereits wenige Stunden nach Beauftragung elf Teststraßen im Land Salzburg mit einer Erstlieferung von insgesamt. 26.000 Gurgel-Testkits sowie mit Abnahmematerial und Zubehör versorgt; weitere Lieferungen sind in Vorbereitung", heißt es in einer Aussendung. "Darüber hinaus wurden die Voraussetzungen für die zeitgerechte und qualitativ hochwertige Auswertung der Salzburger PCR-Proben im Wiener Lifebrain Labor geschaffen; inklusive garantierte Befundung der Analyseergebnisse innerhalb von max. 24 Stunden nach dem Gurgeln. Die ersten 242 Salzburger PCR-Proben wurden bereits am Dienstag Nachmittag, knapp 20 Stunden nach der ersten Anfrage durch das Büro des Salzburger Landeshauptmanns, im Lifebrain-Labor analysiert und befundet."

„Wir sind natürlich sehr stolz darauf, dass nun auch das Land Salzburg in dieser schwierigen Phase der Pandemie, in der qualitativ hochwertige und rasche Analysen der COVID-19 PCR-Testungen essentiell sind, auf unsere Erfahrung und die gut eingespielten Abläufe in unserer Logistik und in unserem Labor setzt“, erklärt Lifebrain-Geschäftsführer Michael Havel. „Wir haben über Nacht die sehr komplexen Rahmenbedingungen dafür umgesetzt – von der Anbindung der Anmeldeplattform an unser IT-System über die ausreichende Lieferung von PCR-Gurgel-Testkits bis hin zur Lieferung der Salzburg-spezifischen Etiketten auf den Testkits. Testen, testen, testen ist die wichtige Devise der Stunde. Es war daher selbstverständlich für uns, den Logistik- und Labor-Auftrag in kürzester Zeit und in optimaler Qualität umsetzen zu können.“

Logistischer Kraftakt

Nachdem der bisherige Logistik- und Analysepartner in Salzburg mehrfach nicht ausreichend Testkits liefern konnte und es wiederholt längere Wartezeiten für die Testergebnisse gab, wurde Lifebrain am Abend des 8. November vom Land Salzburg wegen einer möglichen Übernahme des Testprogramms kontaktiert. In enger Abstimmung mit dem Lifebrain-Partner Veloce war kurz vor Mitternacht die Logistik fertig geplant, heißt es weiter. Auch die Testkits waren bereits kommissioniert; während der Nacht wurden elf von 14 Salzburger Teststraßen mit Gurgel-Testkits, Abnahmematerial und Zubehör beliefert. Parallel setzten die IT-Experten des Landes Salzburg bzw. des Lifebrain-Labors über Nacht die Anbindung der Anmeldeplattform an das Lifebrain IT-System um. Bereits um 14:30 Uhr am Folgetag (Dienstag) trafen die ersten Salzburger Proben im Lifebrain-Labor zur Analyse ein. Die grüne Pass Zertifikate für die ersten 242 Testergebnisse wurden bereits Dienstagabends erstellt. Sämtliche weitere der bis Mitternacht eingetroffenen über 6.200 Proben wurden mittlerweile analysiert und medizinisch validiert.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.