Eröffnungsparty des The Brickmakers im Frühjahr 2015

© Kurier/Jeff Mangione

Wirtschaft
10/08/2019

Nach Millionenpleite startet bekanntes Wiener Bierlokal neu durch

Das Lokal "The BRICKMAKER’S Pub and Kitchen" soll laut KSV1870 seine Pforten bald wieder öffnen. Es war erstes BBQ-Restaurant mit einer Haube des Gault Millau.

von Kid Möchel, Dominik Schreiber

Dieser Gastronomiebetrieb erhält eine zweite Chance: Die Rede ist von der insolventen Big Smoke Gastronomie GmbH. Sie betrieb das bekannte Bierlokal  "The BRICKMAKER’S Pub and Kitchen" in der Zieglergasse in Wien-Neubau. Das Lokal hat sogar eine Haube von Gault Millau.

"Wir erinnern daran, dass das Unternehmen im vergangenen Juli mit Passiva in Höhe von rund 1,16 Millionen Euro in die Insolvenz geschlittert ist. Der Sanierungsplan wird zur Gänze von dritter Seite finanziert. Der bisherige Mehrheitsgesellschafter Brian Patton hat seinen Geschäftsanteil abgetreten", teilt die Insolvenzexpertin Tanja Schartel vom KSV1870 am Dienstag dem KURIER mit. In der Tagsatzung am Handelsgericht Wien wurde heute, Dienstag, der Sanierungsplan abgesegnet. Die Gläubiger werden eine Quote in Höhe von 20 Prozent erhalten.

Laut Schartel wird das Lokal seine Pforten rasch wieder öffnen. Das Lokal soll insgesamt 577 Quadratmeter Geschäftsfläche plus Schanigarten umfassen. Bereits am 3. September 2019 hat das Insolvenzgericht Wien die Wiedereröffnung des Unternehmens angeordnet.

Die neuen Gesellschafter

Geschäftsführer Brian Patton hat seine Geschäftsanteile zu gleichen Teilen an die Gesellschafter Robert Brekalo und Slavisa Adzic Ende August 2019 übertragen, sie halten somit jeweils 45 Prozent der Anteile. Jeweils fünf Prozent halten Christoph Hofer und die Schmaltz GmbH um Nikolaus Alm. Unternehmer Alm saß früher für die Neos im Nationalrat.

Adzic ist seit Ende August 2019 auch Geschäftsführer der Big Smoke GmbH. Der Szene-Gastronom Slavisa Adzic betreibt das bekannte Lokal Blaustern am Döblinger Gürtel 2, das Freiraum und das Bier- und Pizza-Lokal Hefenbrüder in der Wiener Mariahilferstraße 117. Und er verkauft in seiner Rösterei "Röstraum" in Vösendorf Kaffee.

Indes betreibt sein Partner Brekalo mittels der Brekalo & Aibler Betriebs GmbH das Steak- und Grill-Lokal "Salon Donau Plex" in der Wiener Wagramer Straße.

Der Hintergrund

Der Gastrobetrieb betrieb bis Sommer 2019 am Standort Zieglergasse 42 das Lokal "The Brickmakers Pub & Kitchen. Das Lokal wurde im Jahr 2015 eröffnet und war bekannt für seine Vielfalt an Fass-, Flaschenbieren und -cider. Im Jahr 2015 erhielt die Antragstellerin als erstes BBQ-Restaurant eine Haube des Gault Millau. Im Unternehmen waren damals 19 Dienstnehmer beschäftigt. Das marode Unternehmen musste mangels Kapitals geschlossen werden. Das Lokal setzte im Geschäftsjahr 2017 rund 1,24 Millionen Euro um, im Jahr davor waren es sogar 1,33 Millionen Euro. Doch die Kosten hatte der damalige Betreiber offenbar nicht im Griff. Der Personalaufwand betrug (2017) rund 530.000 Euro, der Bilanzverlust rund 373.000 Euro.

Zweite Pleite: Charlie P’s Pub

Mitte Juli 2019 musste auch die Brian Patton GmbH, die das Charlie P’s Pub in Wien betrieb, ein Insolvenzverfahren beantragen. Als Geschäftsführer fungierte der Alleingesellschafter Brian Patton. Laut damaligen Schuldnerangaben "waren insbesondere erhebliche Umsatzrückgänge aufgrund der sehr heißen Sommer der Vorjahre ursächlich für die finanziellen Schwierigkeiten und letztlich für die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens" verantwortlich. Intensive Bemühungen, einen Investor zu gewinnen, waren gescheitert. Der Schuldenstand wurde damals laut Creditreform mit rund 800.000 Euro beziffert.

"Mangels liquider Mittel und der umsatzschwachen Sommermonate ist laut Schuldnerangaben vorerst nicht beabsichtigt, das derzeit geschlossene Schuldnerunternehmen fortzuführen", teilte der KSV1870 damals mit.