Netzwerkten: Initiator Josef Buttinger, Gastgeberin Petra Draxl (AMS Wien), Andrea Trabitsch (sBausparkasse), Friedrich Reimoser, (Panalpina Welttransport) (v. li.)

© KURIER/Jeff Mangione

hr-lounge Ost
09/29/2014

Fach-Gespräche bei Prosciutto und Wein

Das AMS Wien lud Personalchefs zum abendlichen Austausch und stellte Förderprogramme für Unternehmen vor.

von Nicole Thurn

"Arbeitslosigkeit ist keine Schande, nichts dagegen zu tun aber schon." Wie gewohnt begrüßte Josef Buttinger, Initiatior des Personalchef-Netzwerks "hr-lounge Ost" und Bereichsleiter Personalmanagement bei WRS, die Gäste mit einem Zitat – diesmal stammte es von ihm selbst. Treffend zielte er damit auf Gastgeber Michael Musäus, Personalchef des AMS Wien, ab. Petra Draxl, Geschäftsführerin des AMS Wien, informierte über Mitarbeiter und Leistungen des AMS Wien. 1500 Mitarbeiter der bundesweit 5000 arbeiten im AMS Wien, gerade werde Personal um weitere 200 aufgestockt. "Die richtigen Mitarbeiter zu finden und auszubilden, gehört zu unseren täglichen Herausforderungen", so Draxl. In Wien seien die AMS-Mitarbeiter mit einer steigenden Arbeitslosenrate konfrontiert, im kommenden Jahr werde sie voraussichtlich zehn Prozent betragen, so Draxl. Gerlinde Buchsbaum, Abteilungsleiterin des Service für Unternehmen, informierte die Gäste über das AMS-Service für Unternehmen. Das AMS bietet Vorauswahlen für Unternehmen bei der Mitarbeiterrekrutierung an und veranstaltet Jobbörsen, die Unternehmen mit potenziellen Mitarbeitern zusammenbringt.

"Besonders ans Herz legen will ich Ihnen das Beschäftigungsangebot 50+", appellierte Gerlinde Buchsbaum an die anwesenden Personalchefs. Die vom Europäischen Sozialfonds finanzierte Qualifizierungsförderung für Beschäftigte laufe zwar Ende des Jahres aus, sei aber ab Anfang 2015 über nationale Fördermittel gesichert. Für Unternehmen biete man auch Förderungen an, um Mitarbeiter mit Pflichtschulabschluss zu einem Lehrabschluss zu verhelfen. Angebote würden hier weiter ausgebaut. Mit dem AkademikerInnenzentrum, das Anfang des Jahres gegründet wurde, suche man vermehrt Kooperationen mit Firmen.

Nach der Präsentation wurde ausgiebig bei Flying Dinner und an der Prosciuttomaschine genetzwerkt. Erstmals dabei war Wolfgang Motz, Personalchef von Austrian Power Grid: Er trat bei, "weil ich hier über den Tellerrand meiner Branche blicken." Auch Gerlinde Münzberger-Reisch von Becton Dickinson Austria war wegen des fachlichen Austauschs hier: "Mit ähnlich großen Firmen aus der Branche kann man gut über ähnliche Probleme reden."

Info:Interessierte Personalchefs können sich bei Josef Buttinger melden: office@hr-lounge.at Die Mitgliedschaft ist kostenlos.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.