© APA - Austria Presse Agentur

Wirtschaft
08/16/2021

Größte Solarthermie-Anlage Österreichs nimmt Betrieb auf

Neue Großanlage in Friesach mit 436 Kollektoren liefert ab sofort Wärme für 500 Haushalte.

In Friesach/Kärnten wurde am Montag die bisher größte solarthermische Anlage Österreichs eröffnet. 436 Großflächenkollektoren mit 5.700 Quadratmetern wurden aufgestellt, dazu ein Pufferspeicher. Die erzeugte Wärme wird über das Fernwärmenetz der Kelag Wärme verteilt. Die 2,5 Gigawattstunden Leistung entsprechen dem Jahresverbrauch von 500 Haushalten.

Der Solarpark soll in den Sommermonaten den Warmwasserbedarf der Fernwärmekunden in Friesach decken. Bezogen auf ein ganzes Jahr kann die Solarthermie rund 15 Prozent  des Wärmebedarfes der Kunden in der Stadt Friesach decken und in der Übergangszeit zur Heizung beitragen. Drei Kärntner Unternehmen haben die Anlage gemeinsam errichtet, es sind dies "Unser Kraftwerk" mit Sitz in Klagenfurt, der Weltmarktführer bei Solarpaneelen GreenOneTec und die Kelag Wärme GmbH.

Umweltministerin Leonore Gewessler (Grüne) erklärte, derartige Anlagen seien ein "wichtiger Bestandteil der Energiewende". Das Gesetz zur erneuerbaren Energie ermögliche die Umsetzung von 160 Projekten. In das Projekt Friesach flossen 650.000 Euro Förderung.

327 Anlagen gefördert

Laut Klima- und Energiefonds wurden seit 2010 insgesamt 327 solare Großanlagen mit rund 135.000 m2 Kollektorfläche gefördert. Mit einer Fördersumme von rund 38 Mio. Euro wurden Investitionen von über 103 Mio. Euro ausgelöst. Die Anlagen werden – über ihre Lebensdauer von 25 Jahren gerechnet – über eine halbe Millionen Tonnen Co2 einsparen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.