Wellness
21.02.2018

Brauchen wir einen Zungenreiniger?

Der weißliche Belag auf der Zunge kann zu Mundgeruch führen. Wie man ihn am besten entfernt.

Wenn andere im Gespräch zurückweichen, könnte es an Mundgeruch liegen. Etwa jeder Vierte leidet unter schlechtem Atem, der entstehen kann, wenn Bakterien im Mund Speisereste, Eiweiße und Zellen zersetzen und dabei übelriechende Schwefelstoffe freisetzen. Meist liegt die Ursache des Geruchs daran, nur selten sind Zahnfleischentzündungen, Parodontitis oder Erkrankungen, etwa im Hals-Nasen-Ohrenbereich oder Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes, der Auslöser.

Der Großteil der Bakterien bzw. ihre Abbauprodukte im Mund sammeln sich als weißlicher Belag auf dem Zungenrücken. „Das regelmäßige Säubern der Zunge kann bei Mundgeruch sinnvoll sein, sofern dieser vom Zungenbelag verursacht wird. Als Zungenreiniger können Zungenbürsten, Zungenschaber oder eine Kombination aus beiden verwendet werden, die bei uns meist aus Plastik erhältlich sind“, sagt Christian Wehner, Zahnarzt in Wien 22. Zahnreiniger sind wie Zahnbürsten in Drogeriemärkten zu finden. Auch mit der Zahnbürste kann der Zungenrücken gereinigt werden, wobei durch die Größe der Bürste der Würgereflex leichter ausgelöst werden kann.

Einmal täglich

Zahnarzt Wehner empfiehlt, die Zunge mit den Fingern oder einem Tuch an der Zungenspitze zu halten, und dann mit dem Zungenreiniger mehrmals eine ausstreichende Bewegung Richtung Zungenspitze durchzuführen. „Die kleinen empfindlichen Erhebungen im hinteren Zungendrittel, die sogenannten Papillen, sollten nicht mitgereinigt werden. Der Druck auf die Zungenoberfläche sollte nur leicht ausgeübt werden, um die Zungenoberfläche nicht zu verletzen“, rät Wehner. Einmal täglich reicht aus, um Mundgeruch zu reduzieren.

Neben einer Verbesserung von Mundgeruch kann die regelmäßige Reinigung des Zungenrückens auch das Geschmacksempfinden verbessern. Unterstützend helfen Hausmittel, die Zunge „sauber zu halten“, etwa Salbei- und Thymiantee. Wehner: „Auch der Verzehr von harten Nahrungsmitteln, etwa rohem Gemüse, kann dazu beitragen, die Zungenoberfläche zu reinigen. Die zusätzliche Verwendung von Mundspüllösung kann als sinnvoll erachtet werden.“