© Küfferle

Schokolade mit Stiel

Die Geschichte der Schokoschirmchen

Küfferle landete im Jahr 1950 mit den Schoko-Knirpsen einen Verkaufshit.

von Anita Kattinger

11/28/2016, 06:00 AM

August und Josef Küfferle gründeten 1865 im 12. Bezirk ihre eigene Firma, die ab 1892 durch die Erfindung der legendären Katzenzungen landesweit bekannt wurde. 58 Jahre später landete das Unternehmen einen zweiten Coup: Die "Schoko-Knirpse" kamen in die heimischen Geschäfte – die Schokolade am Stiel eroberte in den damaligen Zuckerlgeschäften das Herz der Kinder. Die Eltern schätzten, dass die Hände der Kleinen dank des Griffes trotz schmelzender Schokolade sauber blieben. Bald darauf hängten die Schirme auf den Bäumen – eine rein österreichische Tradition.

Wegen des großen Erfolgs wurde das Farbspektrum der Verpackung über die Jahre immer weiter ausgebaut. Heute können die Konsumenten sowohl auf traditionelle Farben wie Gold, Rot und Silber als auch auf moderne Motive zurückgreifen. Den Namen von einst tragen die Schokoschirmchen nicht mehr, dafür werden sie noch immer nach der alten Rezeptur hergestellt.

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Die Geschichte der Schokoschirmchen | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat