Style
03.08.2017

Theresa May: Urlaub im Kleid um 29 Euro

Dass sie es nicht nur versteht, Luxusmode gut zu kombinieren, zeigte die britische Premierministerin in Italien.

Am vergangenen Wochenende ließ es sich Theresa May gemeinsam mit ihrem Ehemann Philip in Italien gut gehen. Die Fotos der britischen Premierministerin im lässigen Urlaubslook gingen um die Welt.

May, die Schnäppchenjägerin

Natürlich war auch das hübsche Kleid der modeinteressierten Politikerin Thema. Jetzt weiß man: Dieses hat die 60-Jährige bei der Modekette Next für gerade einmal 26 Pfund (ca. 29 Euro) gekauft.

Nun mag daran nichts ungewöhnlich sein, dass jemand trotz beträchtlichem Einkaufsbudget gerne auf Mode-Schnäppchen setzt. Herzogin Kate ist ein großer Fan von Zara und Michelle Williams trug Entwürfe von H&M bereits auf dem roten Teppich. Warum Theresa Mays günstiges Outfit auf besonders viel Aufmerksamkeit stieß, ist relativ schnell erklärt.

Viel wurde in der Vergangenheit über ihre Mode geschrieben - und viel Kritik daran geübt. Vor allem ein Kleidungsstück sorgte in der Vergangenheit für gespaltene Meinungen. Eine Lederhose, die die Premierministerin im Dezember 2016 während einem Shooting für eine Homestory trug, sorgte sogar parteiintern für Gesprächsstoff. Grund dafür war der stolze Preis in Höhe von 1.185 Euro. Kollegin Nicky Morgan ließ sich sogar zu einem öffentlichen Kommentar gegenüber der Times hinreißen: "Ich glaube, ich habe noch nie so viel für etwas ausgegeben - abgesehen von meinem Hochzeitskleid", so die Politikerin (

mehr dazu hier
).

Beim Anblick von Mays aktuellstem Outfit von einer der günstigsten Modeketten Großbritanniens dürfte selbst Morgan nichts mehr einfallen. Einziger "Kritikpunkt": Nachkaufen wird sie das stylishe Kleid nicht können. Denn dieses ist mittlerweile online ausverkauft.