Style
02.08.2017

3 alte Modetrends, die plötzlich zurück sind

Wer diese Teile noch in seinem Kleiderschrank hat, kann sie spätestens jetzt wieder hervorholen.

Können Sie sich noch an Jennifer Lopez' Musikvideo "Love Don't Cost A Thing" erinnern? Mit dem Look, den sie auf der Terrasse einer luxuriösen Villa trug, prägte die Sängerin 2001 die Modewelt: Skinny Jeans, ein weißes Oberteil mit dünnen Trägern und ein enger, hoher Pferdeschwanz. Hingucker des Ensembles: Die extragroßen Creolen, die zum Markenzeichen der heute 48-Jährigen wurden.

Dann kam irgendwann der Minimalismus-Hype und mit ihm verschwanden auch die großen Ohrgehänge von der Bildfläche. Sieht man sich jedoch aktuelle Fotos von Jennifer Lopez an, wird klar: Creolen-Ohrringe sind zurück.

Der Schmuck ist nicht der einzige Trend, der derzeit entstaubt wird. Auch Bermudas feiern ein Comeback - nicht zuletzt dank Kim Kardashian. Der Reality TV-Star wird derzeit fast täglich in den knapp über dem Knie endenden Hosen fotografiert. Ob in schlichtem Schwarz oder im Military-Look - damit die Unterteile modern wirken, werden sie mit knappen Tops kombiniert.

Last but not least hat sich auch im Jeans-Bereich vieles getan. Zwar gehören Skinny Jeans nach wie vor zu den Bestsellern, jedoch bekommen sie nun Konkurrenz von Denim im Stil der Neunziger. Große Modeketten wie Urban Outfitters und Asos haben sich anscheinend Inspirationen bei Mariah Carey geholt. Diese tanzte sich 1999 durch ihr Musikvideo "Heartbreaker" in einer Jeans mit abgeschnittenem Hosenbund. Heute hängen die Modelle im Retro-Look wieder in den Stores.