Chronik | Welt
30.07.2017

Urlaub von der Politik

Angela Merkel und Theresa May genießen die Landschaft in Italien. Barack Obama mag es actionreicher.

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel mag es im Urlaub traditionell: Nach ihrem alljährlichen Besuch der Bayreuther Festspiele ging es für die CDU-Spitzenkandidatin und ihren Mann Joachim Sauer am Samstag weiter nach Südtirol. Wie bereits in den vergangenen Jahren steht bei dem Paar in dem Bergdorf Sulden Wandern auf der Tagesordnung. Auf 1900 Höhenmeter immer mit dabei: Personenschützer und Mitarbeiter des Kanzleramts. Ein Gipfeltreffen mit ihrer britischen Kollegin Theresa May in den italienischen Alpen ist dabei nicht auszuschließen. Denn Großbritanniens Premierministerin urlaubt ebenfalls in Italien und flaniert mit Ehemann Philip durch die Straßen von Desenzano del Garda am Gardasee. Nacheinem Zwischenstopp in Belgien – um der Gedenkfeier an die Passchendaele-Schlacht beizuwohnen – zieht es die Mays dann wie bereits im Vorjahr in die Schweizer Alpen.

Ex-US-Präsident Barack Obama setzt währenddessen auf Familienabenteuer in Indonesien. Das Ehepaar Obama und die Töchter Malia und Sascha haben schon einige actionreiche Tage auf Bali hinter sich. Vom Inselparadies soll es weiter nach Jakarta gehen. Der ehemalige Präsident verbrachte Ende der 1960er-Jahre einen Teil seiner Kindheit in der indonesischen Hauptstadt, nachdem seine Mutter einen Indonesier geheiratet hatte. Laut dem Außenministerium erfolgte Obamas Besuch auf wiederholte Einladungen von Indonesiens Staatspräsident Joko Widodo.