Style
01.08.2017

Kylie Jenner: Ist dieser Look als Hochzeitsgast ok?

Am Wochenende war das jüngste Mitglied des Kardashian-Clans zur Gast bei einer Wedding Party.

Der klassische Hochzeits-Dresscode sieht vor: Weiß bleibt der Braut vorbehalten und das Minikleid sollte im Schrank bleiben. An beide Regeln hielt sich Kylie Jenner am vergangenen Wochenende, als sie zu Gast beim Ja-Wort von Basketballspieler Travor Ariza und seiner langjährigen Freundin war.

"Ich sagte, das passt schon"

Für die Feierlichkeiten entschied sich die 19-Jährige für einen Hosenanzug in kräftigem Rot. "Kylie dachte, es sei zu viel, Rot auf einer Hochzeit zu tragen" schrieb Rapperin Lil Mama zu einem Schnappschuss mit Kylie auf Snapchat. Diese hatte ein bodenlanges Kleid gewählt - ebenfalls in der Farbe der Liebe. "Ich sagte, das passt schon".

Die kleine Schwester von Kim Kardashian kombinierte zu ihrem elegant geschnittenen Zweiteiler ein dünnes Diamant-Collier und passende Ohrringe. Auch das Make-up war schlicht und dennoch abendtauglich: Zu Smokey Eyes in Brauntönen kombinierte sie Lippenstift in Nude.

Wer wie Kylie Jenner zu einem glamourösen Fest geladen ist, kann meist problemlos auf kräftige Farben setzen. Mit dem Verzicht auf ein Oberteil unter dem Blazer hat die 19-Jährige auf dieser Promi-Hochzeit wohl kaum für Aufsehen gesorgt. Im Zweifelsfall gilt: Mit schlichten, bedeckten Looks kann man nichts falsch machen. Legt das Brautpaar jedoch den Dresscode "Dress to Impress" aus, darf es wie bei Jenner auch etwas gewagter sein.