Der Braut sollte man auf keinen Fall Konkurrenz machen

© /Halfpoint/iStockphoto

Festlicher Anlass
03/30/2016

Dresscode: Was ziehe ich als Hochzeitsgast an?

Style-Expertin Nina Garcia verrät, was für Frauen beim festlichen Anlass gar nicht geht.

von Maria Zelenko

Sie sind bald auf eine Hochzeit eingeladen? Neben dem richtigen Geschenk für das Brautpaar ist für Frauen vor allem das passende Outfit im Vorfeld ein großes Thema. In ihrem Stil-Ratgeber "Der perfekte Look" verrät Mode-Expertin Nina Garcia, was es zu beachten gilt.

Modische No-gos bei der Hochzeit

"Die Einladung ist eine erste Richtlinie. Finden Sie heraus, wie sehr sich Ihre Freundinnen aufbrezeln und seien Sie strategisch", rät Garcia. Wer diese drei Fauxpas umgeht, ist bereits auf der sicheren Seite:

Weiß: Der Braut die Schau zu stehlen geht gar nicht. Selbst wenn Sie wissen, dass die Braut nicht Weiß trägt. Weiß ist an diesem Tag eine symbolträchtige Farbe.

Dunkler Lippenstift: Dunkle Lippen sind ein Risiko - Sie müssen ständig im Spiegel prüfen, ob Sie noch gut aussehen. Außerdem ist nichts so sexy wie dunkle Augen und helle Lippen.

Hautenge und tief ausgeschnittene Kleidung: Die Devise lautet elegant und glamourös.

Auf den Zeitpunkt kommt es an

Für eine Hochzeit am Nachmittag eignet sich laut der Expertin ein charmantes Kleid mit Blumenmuster, oben körperbetont, unten weit und fließend. Wer es lieber einfacher mag, kann immer noch auf das kleine Schwarze mit Strassschmuck oder Spitze zurückgreifen.

Die Hochzeit findet am Abend statt? Laut Nina Garcia ist das die perfekte Gelegenheit für ein hinreißendes Ballkleid.

Details: Schmuck, Schuhe und Strumpfhose

"Wenn ich an den Ohren richtige Hingucker trage, lasse ich die Halskette weg und nehme einen Armreif oder Cocktailring dazu", sagt die ehemalige Mode-Redakteurin. "Sind die Ohrringe klein und einfach, müssen es für mich ein oder zwei auffällige Halsketten sein."

Auf einer Hochzeit wird viel getanzt und gestanden, neue Schuhe sollten deshalb immer zuerst ein paar Tage Zuhause eingetragen werden. Eine Strumpfhose zu festlichen Outfits ist keine Pflicht, wer darauf nicht verzichten möchte, sollte sich für ein durchsichtiges und feines Modell entscheiden.