Style 07.02.2018

Für Zuhause: Lichtstift soll Pickel bekämpfen

© Bild: Neutrogena

Dreimal täglich für je zwei Minuten angewendet, soll das Produkt Entzündungen den Garaus machen.

Gezielte Pickelbehandlung - nicht nur mit Tinkturen und Cremen - will die Beautymarke Neutrogena ab März anbieten. Mit dem sogenannten Visibly Clear Anti-Akne Lichttherapie Stick soll pickelverursachenden Bakterien entgegengewirkt und die Wundheilung beschleunigt werden.

Blaues und rotes Licht für schöne Haut

Neu ist die Idee nicht: In Beauty-Salons wird seit vielen Jahren mit Licht gearbeitet, um die Haut bei der Regeneration zu unterstützen. Blaues Licht ist für seine bakterienhemmende Wirkung bekannt, rotes Licht hat eine beruhigende Wirkung, indem es Entzündungen mildert.

Profis wenden Lichtgeräte gerne als Abschluss zu einer Gesichtbehandlung an, um Rötungen und Schwellungen zu minimieren. Stars wie Kate Hudson und Jessica Alba schwören bereits seit Jahren auf die positiven Effekte der Methode.

Mit einem Kombi-Stick möchte Neutrogena nun die Anwendung für Zuhause anbieten. Dreimal täglich soll dieser für je zwei Minuten über die betroffene Stelle gehalten werden. Zuvor hat das Beauty-Unternehmen bereits eine Lichtmaske lanciert, die das gesamte Gesicht behandelt. Der größte Unterschied zu den Geräten, die Profis anwenden: Do it yourself-Methoden wirken weniger intensiv, da die Geräte für den heimischen Gebrauch risikofrei sein müssen. Im Gespräch mit dem Beautyportal Byrdie riet US-Schönheitschirurg Harry Glassman deshalb zu einer Kombination aus Profi-Behandlungen und Geräten für Zuhause als akute Hilfe bei Pickeln.

( kurier.at , mz ) Erstellt am 07.02.2018