Style
20.07.2018

Fünf sommerliche Styling-Ideen für Jeans

Mal regnet es, mal nicht - zumindest kann man bei den derzeitigen Wetterkapriolen seine Jeans ausführen.

Der Sommer ist da, davon mitbekommen tun die meisten jedoch nicht viel. Morgens scheint die Sonne, am Nachmittag regnet es von einer Sekunde auf die andere in Strömen. Wer leichte Sommerkleider bei den derzeitigen Wetterkapriolen nicht anziehen will, kann mal wieder in Jeans schlüpfen. Wie sich Denim sommerlich stylen lässt, zeigen diese Blogger:

Weiße Bluse und Absatz-Sandalen

Klassisch und dennoch nicht langweilig sieht eine weiße Bluse zur Jeans aus, wenn sie wie hier einen ausgefallenen Schnitt hat. Sandalen mit Blockabsatz eignen sich für Meetings - und verursachen keine Fußschmerzen.

Minikleid zur Boyfriend-Jeans

Viele kurze Kleider werden nach dem Strandurlaub kaum mehr getragen. Warum nicht einfach mal zur Boyfriend-Jeans kombinieren? Mit einem Seidentuch und Pumps mit kleinem Absatz elegante Akzente setzen.

Weiße Jeans und Kaftan

Weißer Denim wirkt besonders gut zu bunt gemusterten Oberteilen, wie beispielsweise einer Kaftan-Jacke. Wer im Büro ständig friert, kombiniert dazu flache Schnürschuhe oder schlichte weiße Sneakers.

Wickelkleid zum engen Modell

Wer gerne Fahrrad fährt, jedoch nicht auf luftige Wickelkleider verzichten möchte, kann einfach darunter Jeans anziehen. Wichtig: Hier sollte das Modell eng geschnitten sein, damit das Kleid schön fallen kann. Passen perfekt dazu: klobige Sneakers.

Jeans zu Body und Blazer

Bodys haben vergangenes Jahr den Sprung aus der Dessous-Abteilung in die alltägliche Garderobe geschafft. Für den Restaurant-Besuch kann der Body zur Röhrenjeans gestylt und bei frischen Temperaturen ein Blazer dazu kombiniert werden. Extra-Tipp: Statt zu schwarzen Stücken, lieber zu Nude-Tönen greifen, die gebräunte Haut noch besser zur Geltung bringen.