Style
17.03.2018

Dieser Übergangsmantel kommt nie aus der Mode

Warum sich die Investition in ein Modell im Leoparden-Look lohnt.

Totgesagte leben länger - dieses Sprichwort lässt sich auch auf Modetrends umlegen. Oft genug ist dem Leo-Muster sein nahes Ende auf der Trendliste prophezeit worden, dennoch ist es nie von der Bildfläche verschwunden. Besonders gut macht sich der Wild Look auf dünnen Mänteln für die Übergangszeit. Warum sich die Investition in eines dieser Modelle lohnt:

Abwechslung zu Schwarz

Einen schwarzen Mantel hat wohl jede Frau in ihrem Kleiderschrank. Wer auf der Suche nach einem ebenso zeitlosen Modell ist, jedoch gerne etwas Auffälligeres hätte, kann mit einer Kreation mit Leoparden-Muster nichts falsch machen. Außerdem lässt er sich wunderbar zu Kleidungsstücken in verschiedenen Brauntönen kombinieren.

Lässt sich zu jedem Klassiker stylen

Ob Jeans und Sneakers oder Cocktailkleid und High Heels - ein Leopardenmantel macht aus jeder zeitlosen Kombination einen Hingucker. Das einzige, was man zu ihm nicht stylen darf: Rot (wirkt zu aufdringlich) und noch mehr Teile im Leo-Look (zu viel des Guten). Bestes Mode-Vorbild: Kate Moss, die verschiedene solcher Kreationen in ihrem Kleiderschrank hat. Das Supermodel stylt diese am liebsten zur schwarzen Hose und Stiefeletten.