© Instagram/fashionhoax.com

Style
01/18/2016

Wie kombiniert man einen ärmellosen Mantel?

So sieht man in der Mischung aus Mantel und Weste stylish aus und bekommt trotzdem keine Frostbeulen.

Sie gehören zu den wichtigsten Trends der Saison, stellen ihre Trägerin aber vor so manche Styling-Herausforderung - ärmellose Mäntel sind zugegebenermaßen nicht ganz einfach zu kombinieren. Auf der einen Seite sind sie Winterteile, doch die fehlenden Ärmel schreien förmlich nach Gänsehaut und Frostbeulen. Doch sind vielseitiger als sie auf den ersten Blick erscheinen.

Zur Lederjacke kombiniert

Die geliebte Lederjacke muss normalerweise im Kleiderschrank überwintern und kann erst im Frühling wieder hervorgeholt werden. Dank einem ärmellosen Mantel kann sie ab sofort das ganze Jahr über getragen werden. Einfach einen Cashmere-Pullover unter die Jacke anziehen, darüber kommt die lange Mantel-Weste. In Kombination mit dem Leder bekommt der Look einen rockigen Touch. Und die Arme müssen auch nicht frieren.

Unter dem Mantel

Sobald die Temperaturen Richtung Gefrierpunkt wandern, wird es mit der Lederjacke ein wenig zu frisch. Dann kann ganz nach dem Motto "Doppelt hält besser" der normale Mantel über die ärmellose Version angezogen werden. Wenn beide Teile verschiedene Farben haben, sieht es besonders stylish aus.

Als Kleid-Ersatz

Mode-Redakteurin Candice Lake zeigt vor, wie es geht: Die Weste über das Kleid anziehen und mit einem dünnen Gürtel verschließen. So wird aus beiden Kleidungsstücken kurzerhand eines. Ein langärmeliges T-Shirt darunter hält zusätzlich warm.

Statt dem Blazer

Es muss nicht immer der klassische Blazer sein, der ärmellose Mantel kann an kalten Tagen auch im Büro getragen werden und ist eine tolle Abwechslung zu Cardigan & Co.