© APA/AFP/TOLGA AKMEN

Stars
08/25/2021

William und Kate: Einblicke in geheime Telefonate mit Meghan und Harry

Glaubt man einem Insider, scheinen sich die Sussexes und die Cambridges einander wieder anzunähern.

Sollten es Prinz William und seine Frau Kate doch noch schaffen, ihre Differenzen mit dem Herzogspaar von Sussex aus dem Weg zu räumen? Glaubt man einem Royal-Experten, scheinen die Chancen auf eine Versöhnung gar nicht so schlecht zu stehen. Über die beiden Paare heißt es, sie würden sich einander wieder annähern und mittlerweile sogar regelmäßige Zoom-Telefonate führen.

Cambridges: "Informelle" Zoom-Gespräche mit Meghan und Harry

Trotz der räumlichen Distanz soll der Kontakt zwischen den Cambridges und Meghan und Harry inzwischen wieder enger geworden sein. Laut dem Adelsexperten Steward Pearce sollen auch Herzogin Meghan und Herzogin Catherine mittlerweile wieder miteinander reden. William und seine Frau scheinen überhaupt sehr bemüht zu sein, wieder ein entspannteres Verhältnis zu Harry und seiner Familie aufzubauen.

"Ich weiß, dass die Vier miteinander sprechen und sie sprechen über Zoom und über FaceTime", behauptet der Autor des Buches "Diana: The Voice of Change" gegenüber Us Weekly. "Sie stehen sich sehr nahe."

Meghan und Harry seien zwar "sehr anders" als William und Catherine. "Ihr Blick auf die Welt ist hochgradig unterschiedlich", stellt er klar. Die Cambridges und die Sussexes würden die gegenseitigen Meinungen aber respektieren, was Pearce als "bemerkenswert" bezeichnet.

Die Gespräche zwischen den beiden Paaren seien "informell", so der Adels-Kenner. Es macht den Eindruck, als würden William und Kate die Sussexes wieder als Teil der Familie integrieren  wollen. Pearce behauptet jedenfalls zu wissen, dass Kate während einem der privaten Zoom-Meetings "Abendessen in der Küche kochte", während ihr Mann Tee zubereitete, als sie mit den in den USA wohnenden Sussexes plauderten. Von Vorwürfen ist nicht die Rede. 

Schon vor einigen Tagen behauptete ein Insider, dass vor allem Kate bemüht sein soll, das Kriegsbeil mit ihrer Schwägerin Meghan zu begraben - obwohl diese ihr gegenüber Oprah Winfrey vorgeworfen hatte, sie vor ihrer Hochzeit mit Harry zum Weinen gebracht zu haben.

"Meghan und Kate verstehen sich eigentlich sehr gut und hatten öfter Kontakt", hatte eine palastnahe Quelle Us Weekly erzählt. "Die Beziehung zwischen Meghan und Kate war noch nie so eng. Und jetzt sind sie sich näher denn je und arbeiten im Interesse der Familie an ihrer Beziehung."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.