© APA/AFP/DANIEL LEAL-OLIVAS

Stars
08/12/2020

Die bittere Wahrheit hinter dem royalen Familienfoto an Charles' 70ten Geburtstag

Auf dem offiziellen Geburtstagsfoto anlässlich Charles' 70er hatten sich die Royals völlig harmonisch gezeigt. Die Zustände hinter den Kulissen sollen jedoch "ein Albtraum" gewesen sein.

So idyllisch haben sie sich nicht oft gezeigt: 2018 posierten Meghan und Harry zusammen mit den Cambridges und deren drei Kindern, sowie Charles und Camilla für ein gemeinsames Familienfoto anlässlich Prinz Charles' 70. Geburtstag.

Planung von Geburtstagsfoto war "ein Albtraum"

Am 14. November 2018 wurde der älteste Sohn von Queen Elizabeth II. 70 Jahre alt. Zum Geburtstag veröffentliche das Königshaus ein seltenes Familienportrait, welches von Royal-Fotograf Chris Jackson aufgenommen wurde.

Das Foto wurde im Garten von Clarence House, dem Wohnsitz von Charles und Camilla, geknipst. Während das Ehepaar zusammen mit George und Charlotte auf einer Bank sitzt, strahlen hinter ihnen William und Kate, mit Prinz Louis auf dem Arm, und das Herzogpaar Sussex vergnügt in die Kamera.

Wie die neue Biografie "Finding Freedom" über Meghan und Harry nun enthüllt, soll es hinter den Kulissen des Fototermins allerdings alles andere als harmonisch zugegangen sein.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Das gemeinsame Foto zu planen, sei ein "absoluter Albtraum" gewesen, steht in dem skandalträchtigen "Enthüllungsbuch" über die britischen Royals geschrieben.

Der Grund: Das Verhältnis zwischen Prinz William, Harry und ihrem Vater Charles sei damals sehr ambivalent gewesen.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

"Die Jungs können in Bezug auf ihren Vater sowohl unterkühlt als auch sehr hitzig sein", verriet eine Quelle dem Autoren-Paar. Einen gemeinsamen Termin zu finden, sei ein "Albtraum" gewesen, denn: "Weder William noch Harry haben sich bemüht, verfügbar zu sein."

Obwohl Charles für Harry und William in erster Linie ihr Vater ist, "ist er auch ihr Boss und das macht die Beziehung komplex, aus vielerlei Gründen", schreiben die Enthüllungsbuch-Autoren. Ein Mitgrund für die Spannungen: "Charles legt extrem großen Wert auf sein öffentliches Image und will in allen Belangen Vorrang haben."

Corona brachte Charles und Harry wieder näher

Vor allem Harrys Beziehung zu seinem Vater galt lange als kompliziert – obwohl Charles zu jenen Familienmitgliedern gehört, die Harrys Ehefrau Meghan vorbehaltlos akzeptiert haben.

Erst nachdem Charles im März am Corona-Virus erkrankt war, sollen sich die beiden einander wieder angenähert haben. Obwohl Charles lediglich milde Symptome gezeigt hatte, sei Harry sehr besorgt um seinen Vater gewesen, heißt es in der neuen Biografie.

Als Charles erkrankte, waren Harry und Meghan bereits in die USA umgezogen. "Harry rief Charles sofort auf Birkhall, seinem Anwesen in Schottland an, wo er sich in Quarantäne befand. Er hat seinen Vater regelmäßig kontaktiert, um nach ihm zu sehen", so die Autoren.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.