© © ProSieben/SAT.1/André Kowalski

Stars
10/17/2019

Voice of Germany: Warum ein Österreicher nicht durch die Blinds musste

Ein bekanntes Gesicht sorgt in der heutigen Folge von "The Voice" für eine Überraschung.

Überraschung bei "The Voice of Germany": In der am 17. Oktober 2019 ausgestrahlten Folge treten wieder von den jeweiligen Coaches zusammengestellte Paare gegeneinander an. Nur ein Teammitglied kommt weiter in die nächste Runde. So weit, so klassich.

Mit einem Unterschied: Kandidat Mark Agpas aus dem Team von Mark Forster musste sich im Gegensatz zu allen anderen Teilnehmern und Teilnehmerinnen zuvor nicht in den diesjährigen Blind Auditions beweisen.

Team Mark mit neuem altem Mitglied

Der 39-Jährige Salzburger mit philippinischen Wurzeln darf direkt in den Battle-Runden starten und wird sich gegen Kontrahentin Stefanie Stuber duellieren. Der Grund: Er hat 2018 bereits bei der Show mitgemacht. Alle vier Coaches wollten ihn damals in ihren Teams haben.

Agpas entschied sich damals für Mark Forster, konnte gesundheitsbedingt aber nicht an den Battles teilnehmen. Nun bekommt er eine zweite Chance. 2018 ging er mit dem Beatles-Song "Come Together" an den Start. Im heutigen Duell hat Coach Forster "Crawling" von Linkin Park für ihn und Kontrahentin Stefanie ausgewählt.