Stars
24.11.2018

Sylvie Meis: Zusammenbruch nach Moderations-Aus

Die Moderatorin habe nach eigenen Angaben geweint, als sie von der Absage erfuhr.

Sieben Jahre lang moderierte die gebürtige Niederländerin die RTL-Show "Let’s Dance". Doch 2018 kam alles anders. In der elften Staffel wurde die 40-Jährige durch Victoria Swarovski (25) ersetzt. Diese moderiert auch 2019 wieder die Sendung (dazu mehr).

Tränen wegen "Let's Dance"-Aus

Meis sprach in ihrer neuen Model TV-Show "Sylvies Dessous Models" darüber, wie schwer ihr das Moderations-Aus bei "Let’s Dance" fiel. Sie war damals aus allen Wolken gefallen: "Ich hatte nicht erwartet, dass ich es plötzlich nicht mehr moderieren darf", erzählte Sylvie in ihrer Sendung.

Sieben Jahre bei "Let's Dance"

Ihre Karriere bei "Let’s Dance" ebnete sich Meis bereits 2010, als sie als Kandidatin bei der Sendung teilnahm. Damals erreichte sie den zweiten Platz. Doch der Spaß auf dem Tanz-Parkett sollte noch nicht zu Ende sein: RTL bot ihr an, die Sendung zu moderieren.

Das tat sie dann von 2011 bis 2017 gemeinsam mit Daniel Hartwich. Bis der Sender plötzlich bekanntgab, dass Meis ab 2018 nicht mehr dabei sein wird.

Schock nach Moderations-Absage

Ein großer Schock für die Moderatorin. "Ich habe es geliebt und hatte nicht erwartet, dass ich es plötzlich nicht mehr moderieren darf, und das war schon für mich ein Moment, wo ich richtig geweint habe," gestand das Model in seiner neuen Dessous-Sendung.

Neue Projekte

Nach dem ersten Schock blickt sie aber optimistisch in die Zukunft. "Es ist so mit vielen Dingen im Leben, wenn sich eine Tür schließt, öffnet sich ein Fenster", sagte Meis. In nächster Zeit wird dem Model sicherlich nicht langweilig werden. Derzeit sitzt sie an der Seite von Dieter Bohlen in der Jury bei "Das Supertalent". Zusätzlich hat die 40-Jährige nun auch ihre eigene Modelshow bei RTL.