Stars
22.05.2018

Royale Hochzeit: Warum bei Harrys Jawort alle lachten

Wieso ein Lachen durch die Reihen ging, als Prinz Harry "Ja, ich will" sagte.

Es war ein historischer Moment, als der Erzbischof von Canterbury, Justin Welby, Prinz Harry fragte, ob er Meghan Markle zu seiner Ehefrau nehmen wolle. Doch als Harry antwortete, "Ja, ich will", ging kurz ein Lachen durch die Reihen in der Kirche, in das auch das Brautpaar einstimmte.

Gelächter beim Jawort

Was die Hochzeitsgesellschaft beim Jawort des Paares zum Lachen brachte, will Landsfrau Gillian wissen.

"Ich bin Engländerin und habe die Hochzeit via BBC verfolgt. Das Gelächter brach aus, weil draußen vor der Kirche eine Liveübertragung war und die Leute beim Jawort gejubelt haben und man den Jubel bis in die Kirche gehört hat. Deswegen brach Gelächter aus. So etwas passiert sonst nicht bei einer royalen Hochzeit", erklärt sie im Gespräch mit Der Westen.

Harrys & Meghans Hochzeit: Die Trauungszeremonie in Bildern

1/36

Die schönsten Fotos von der royalen Hochzeit:

Die Braut und ihre Mutter Doria Ragland auf dem Weg zur St George's Chapel.

Pünktlich um 11:55 Uhr betritt die Queen die Kapelle, begleitet vom wieder genesenen Prinz Philip.

Die Mutter der Braut.

Herzogin Kate und Meghan Markles Freundin, die kanadische Stylistin Jessica Mulroney mit den Blumenmädchen. Ganz links: die kleine Charlotte...

...mit weißem Kleid und Blumenkranz.

Prinz George, in schwarzer Uniform, der bei der Hochzeit seines Onkels die Rolle eines Pagen hat.

Auch Charles und Camilla trudeln ein.

Harry und sein Bruder William vor der Kirche - da ist Harry offenbar noch zum Scherzen zumute.

Auf dem Weg zum Traualtar wirkt der Bräutigam dann schon wesentlich angespannter.

Ein Blick ins Publikum verrät: Auch den Gästen steht beim Warten auf die Braut die Aufregung ins Gesicht geschrieben. Hier: Sophie von Wessex und Lady Louise Windsor.

Prinz William, Prinz Charles und Camilla, Herzogin Kate sowie Harrys Cousinen Beatrice und Eugenie.

Die Tochter der Queen, Prinzessin Anne.

Der Moment, auf den alle gewartet haben: Die Braut betritt die Kapelle, gehüllt in ein Kleid von Givenchy mit meterlangem Schleier,...

...der von zwei Pagen getragen wird.

Nach dem Wirbel um die Hochzeits-Absage von Meghan Markles Vater (dazu mehr), absolviert die Braut den ersten Teil des Weges zum Traualtar zunächst im Alleingang.

In der Kirche wird sie von Harrys Vater Prinz Charles zum Altar geführt,...

...der die Braut dem sichtlich gerührten Bräutigam übergibt.

Dann wird endlich geheiratet.

Getraut werden Harry und Meghan vom geistigen Oberhaupt der Kirche von England, dem anglikanischen Erzbischof Justin Welby.

Harry lüftet den Schleier...

Die Ringe...

...und Hochzeitsschwüre werden ausgetauscht.

Ein glücklicher Moment für das Brautpaar.

Vor allem Meghan kommt aus dem Strahlen gar nicht heraus.

Weitere Bilder vom Brautpaar während des anschließenden Gottesdienstes:

...

....

....

...

...

Der Kuss vor der St George's Chapel: Harry und Meghan sind nun Ehemann und Ehefrau.

Nach der Trauung geleitet Harry umjubelt von den Zaungästen seine Ehefrau zur Pferdekutsche.

Mit dieser geht es für das frischvermählte Paar zum Mittagsempfang der Queen in der St Georg's Halle auf Schloss Windsor.

Auf dem Weg zum Empfang haben die Zuschauer noch einmal die Möglichkeit einen Blick auf das Paar zu erhaschen...

...das die Aufmerksamkeit sichtlich genießt.

Tränen bei Harrys Ansprache

Umso rührender sollen dagegen die Ansprachen von Prinz Charles und Prinz Harry beim Mittagsempfang auf Schloss Windsor nach der Hochzeit ausgefallen sein.

"Es herrschte eine wirklich liebevolle Atmosphäre. Die Reden waren lustig und bewegend", erzählt Johnny Hornby, Vorsitzender von Harrys Charity, dem Telegraph.

"Prinz Charles war sichtlich gerührt in diesem Moment – für Harry", so der Hochzeitsgast weiter. "Harry dankte allen fürs Kommen. Vor allem jenen, die weit gereist waren. Er äußerte sich sehr charmant über Meghan, sie sind offensichtlich sehr verliebt. Wir hatten alle Tränen in den Augen."

Mehr Tratsch und Klatsch von der privaten Hochzeitsfeier:

Harry und Meghan sagten "Ja"