© © SAT.1/Marc Rehbeck

Stars
08/07/2020

"Promi Big Brother" 2020: Wer ist eigentlich Udo Bönstrup?

Deutschlands bekannteste Fernseh-WG macht wieder auf. Das "Promi Big Brother"- Setting 2020: eine Märchenwelt. Doch was macht Udo Bönstrup im echten Leben?

Sat.1 lässt ab Freitag (20.15 Uhr) eine neue Schar mehr oder minder Prominenter in sein "Promi Big Brother"-Haus einziehen, das fleißige Arbeiter in Kleinarbeit im eher schmucklosen Köln-Ossendorf zusammengezimmert haben. Wobei Haus es gar nicht richtig trifft: Diesmal ist es eine Welt, wenn auch in überschaubarer Größe von etwas mehr als 700 Quadratmetern. Eine Märchenwelt. Wer im Duden das Wort "Märchen" nachschlägt, findet dort diese Erklärung: Ein Märchen sei eine Erzählung, "in der übernatürliche Kräfte und Gestalten in das Leben der Menschen eingreifen und meist am Ende die Guten belohnt und die Bösen bestraft werden".

Gedanklich ist man damit beim Personal 2020 angekommen. Möchte man gehässig sein, könnte man sagen: Der Zusatz "Promi" ist das eigentliche Märchen, das "Big Brother" diesmal erzählt. Es sind schon recht viele Namen dabei, bei denen sich selbst Trash-TV-Nerds am Kopf kratzen. Zu den diesjährigen Kandidaten und Kandidatinnen:

Wer ist Udo Bönstrup?

Facebook, Instagram und YouTube - das ist die Welt von Udo Bönstrup. In seinen Videos widmet sich der 25-Jährige in seiner Rolle der heutigen Jugend. Mit seinen Prank-Videos macht er sich nicht nur Freunde. Für einen Anruf bei der rechtsextremen NPD, bei der er sich als Parteimitglied ausgab, bekam er sogar Morddrohungen.

Auch die Influencer-Szene ist vor dem Social-Media-Star nicht sicher. In einer Rubrik kommentiert er die kuriosesten Momente aus dem Netz. "Ich bin jung und brauche das Geld", erklärt er seine Teilnahme an der Sendung auf Instagram:

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Er selbst sieht sich laut Sat.1 als "derjenige, der in Konfliktsituationen meistens schlichtet". "Wenn ich aber persönlich angegriffen werde, dann schieße ich auch zurück. Ich bin im Kontern sehr gut und schlagfertig. Die Person wird sich also einige Sprüche von mir anhören müssen", so der 25-Jährige.

"Promi Big Brother" 2020: Alle 16 Kandidaten

Vor ihrem Einzug waren die Teilnehmer und Teilnehmerinnen coronakonform in Quarantäne. Neben Udo Bönstrup mit dabei:

  • Claudia Kohde-Kilsch (Wimbledon-Siegerin, 56)
  • Kathy Kelly (Mitglied der Kelly Family 57)
  • Jasmin Tawil (Soap-Darstellerin, 38)
  • Ikke Hüftgold (Party-Sänger, 43)
  • Simone Mecky-Ballack (Ex-Frau von Michael Ballack, 44)
  • Werner Hansch (Kommentatoren-Legende, 81)
  • Katy Bähm (Drag-Künstlerin, 27)
  • Ramin Abtin ("The Biggest Loser"-Coach, 48)
  • Emmy Russ (Reality-Sternchen, 21)
  • Mischa Mayer ("Love Island"-Womanizer, 28)
  • Elene Lucia Ameur (Soap-Darstellerin, 26)
  • Sascha Heyna (Teleshopping-Moderator, 45)
  • Adela Smajic (Schweizer "Bachelorette" und Moderatorin, 27)
  • Senay Gueler (Szene-DJ und Schauspieler, 44)
  • Jenny Frankhauser (Halbschwester von Daniela Katzenberger, 27)

Das Setting ist neu, das Prinzip dahinter aber bereits erprobt. Die Bewohner werden in arm und reich geteilt. Arm, das ist diesmal "Märchenwald", eine Mischung aus Feldlager wie bei "Game of Thrones" und Kinder-Erlebnispark. Zum Duschen müssen die Kandidaten an einer galgenähnlichen Konstruktion ziehen, bevor Wasser aus einem Felsen tröpfelt.

Geschlafen wird in einem offenen Holzverschlag. Immerhin gibt es einen kleinen Teich, in den man die Füße hängen kann. Auf der anderen Seite, begrenzt von Spitztürmen liegt rosenumrankt das "Schloss", so kitschig, dass man meinen könnte, Harald Glööckler habe das Interieur ausgewählt. Ein prächtiger Schwan ziert die Wand hinter einer frei stehenden Badewanne, im Lustgarten blubbert ein Whirlpool.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.