© Mark Cuthbert/UK Press via Getty Image

Stars
10/16/2020

Prinz Harry: Weihnachtsfeiertage in England, aber ohne Meghan?

Für Prinz Harry soll noch vor Ende des Jahres ein wichtiges Treffen mit Queen Elizabeth II. anstehen.

Prinz Harry könnte seinem Heimatland Großbritannien schon bald einen Besuch abstatten. Ob ihn seine Ehefrau, Herzogin Meghan dabei begleiten wird, sei aber noch unklar, behaupten Insider.

Für Harry soll Meeting mit der Queen anstehen

Wie britische Medien behaupten, soll für Harry noch vor Ende des Jahres ein Meeting mit seiner Großmutter, Queen Elizabeth II., anstehen. Aus dem Palast dringen Gerüchte nach Außen, wonach Harry um Weihnachten nach England reisen werde.

"Frogmore Cottage bereitet sich auf Harrys Ankunft in den Ferien im Dezember vor", so ein Palastinsider gegenüber Us Weekly. Meghan hingegen soll sich nicht sicher sein, ob sie der Familie ihres Mannes persönlich gegenübertreten wolle. "Im Moment ist sich Meghan unsicher, ob sie mit Harry rüberfliegen wird", behauptet die Quelle des Klatschmagazins.

Auch ein Informant der britischen Sun streut Gerüchte, wonach die Herzogin ihren Mann wohl eher nicht begleiten werde. "Den Mitarbeitern in Windsor wurde gesagt, sie sollen sich auf die Möglichkeit vorbereiten, dass Harry zurückkommen könnte. Man sagt ihnen, dass es innerhalb von Wochen passieren könnte, aber Meghans Name wurde nicht erwähnt."

Was die Queen so dringendes mit ihrem Enkel zu besprechen hat? "Es gibt alle möglichen Themen, über die man sprechen kann - nicht nur über seine politischen Äußerungen, sondern auch seine Visa-Situation in den USA. Obwohl er sich zwei Wochen lang isolieren müsste, ist das Anwesen groß genug für Gespräche unter Einhaltung von Social-Distancing-Maßnahmen", plaudert der Insider aus.

Meghan und Harry haben im Jänner verkündet, dass sie ihre royalen Aufgaben niederlegen wollen. Im März traten die beiden offiziell als ranghohe Mitglieder der Königsfamilie zurück. Mittlerweile leben die Sussexes im kalifornischen Santa Barbara, zusammen mit ihrem 17 Monate alten Sohn Archie.

Harry soll schon länger überlegt haben, Weihnachten in England zu verbringen. Noch vor einem Monat hieß es, dass er und Meghan eine Reise nach Großbritannien in Betracht ziehen würden. "Es gibt viel Tradition, verbunden mit den Weihnachtsfeiertagen in seiner Familie. Er und Meghan haben das in der Vergangenheit gemocht", behauptete eine Quelle gegenüber Us Weekly. Dann wiederum wurden Gerüchte laut, dass die Sussexes Weihnachten in ihrer neuen Heimat Kalifornien zusammen mit dem befreundeten Paar David Foster und Katherine McPhee verbringen wollen.

Muss Meghan vor Gericht erscheinen?

Eine letzte Entscheidung scheint noch nicht gefallen zu sein. Ganz ausgeschlossen ist zudem auch nicht, dass Meghan selbst aus triftigen Gründen schon bald nach Großbritannien reisen wird müssen.

Am 11. Jänner 2021 beginnt im London ihre Gerichtsverhandlung gegen Associated Newspapers Limited wegen der Veröffentlichung von Auszügen eines Briefes Meghans an ihren Vater. Sollte die Herzogin persönlich vor Gericht erscheinen müssen - was britische Medien nicht ausschließen - müsste sie sich nach aktuellen Corona-Richtlinien vor dem Prozessauftakt zwei Wochen lang in Quarantäne begeben. Demnach müsste sie spätestens am 28. Dezember von den USA aus nach Großbritannin reisen. Silvester würden die Sussexes dann wohl in England verbringen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.