© REUTERS/STEFAN WERMUTH

Stars
07/28/2020

Prinz Harry: Exfreundin Cressida Bonas hat geheiratet

Mit der Schauspielerin war der heutige Herzog von Sussex zwei Jahre lang zusammen.

Model und Schauspielerin Cressida Bonas soll ihren langjährigen Freund Harry Wentworth-Stanley geheiratet haben. Wie die britische Daily Mail berichtet, soll die Trauung in intimem Rahmen im englischen West Sussex stattgefunden haben. Das soll aus einer privaten Instagram-Story von Jacobi Anstruther-Gough-Calthorpe, dem Halbbruder der Braut, hervorgehen. Dieser habe ein Foto von Bonas und Wentworth-Stanley geteilt und es mit: "Mr & Mrs - Meine Kleine reitet mit ihrem Harry in ihre schöne Zukunft" kommentiert. Vor etwa einem Jahr gab das Brautpaar seine Verlobung bekannt.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

In der Vergangenheit war Bonas zwei Jahre lang mit Prinz Harry zusammen. Als Tochter einer Adligen hat sie ihre Erziehung auf Londoner Privatschulen genossen und bewegte sich schon lange vor ihrer Beziehung zu dem Prinzen in der gehobenen Gesellschaft. Sie pflegte Umgang mit Harrys Cousinen Beatrice und Eugenie, und letztere soll Bonas und Harry 2012 miteinander bekannt gemacht haben. 2014 zeigte sich das Paar zwei Mal an einem Wochenende der Öffentlichkeit - bei einem Rugby-Spiel zwischen England und Wales und bei einem offiziellen Termin von Prinz Harry. In der britischen Presse löste dies damals sofort Spekulationen über eine Hochzeit aus. Doch nur wenige Monate später trennte sich das Paar.

Bonas sagte laut Boulevardzeitung Daily Telegraph damals, sie habe "die Hartnäckigkeit der Medien" hinsichtlich ihrer Beziehung zu Harry nicht mehr ertragen. Bonas weigert sich seither, über ihre Zeit an der Seite von Harry zu sprechen. Sie wolle sich lieber auf ihre Schauspielkarriere konzentrieren, sagte sie stets. Harry trägt ihr jedenfalls offenbar nichts nach und hatte sie 2018 gar zu seiner Hochzeit mit Meghan Markle eingeladen. Dort hatte sie eigenen Aussagen zufolge Probleme mit dem Dresscode: "Freunde fangen an, zu heiraten, was das Dilemma der britischen Hochzeitsgarderobe mit sich bringt", klagte die 31-Jährige in einer Kolumne für das britische Wochenmagazin The Spectator.

Das Brautpaar hatte die weiblichen Gästen in der Einladung unter anderem um das Tragen eines Huts gebeten. "Warum finde ich Hüte so heikel?", schrieb Bonas in ihrem Text. "Sie sind heikel zu tragen, heikel anzuschauen und extrem heikel für die arme Person in der Kirchenbank hinter dir." Wenn möglich vermeide sie Kopfbedeckungen - auch wenn sie darum mitunter missbilligende Blicke älterer Menschen auf sich ziehe, so Bonas weiter. Bei Harrys und Meghans Hochzeit habe sie sich deshalb für ein schlichtes Modell mit Federn entschieden: "Ich kann nur hoffen, dass ich es richtig hinbekommen habe."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.