Stars
07.11.2017

Auf Party: Paris Hilton von Weinstein massiv belästigt

Der Produzent ist der Hotel-Erbin sogar bis zur Damen-Toilette gefolgt.

Auch Paris Hilton wurde von Hit-Produzent Harvey Weinsteins extrem angebaggert und belästigt, dass sogar Securitys einschreiten mussten, damit Paris vor Weinstein sicher war.

Die Hotelerbin soll 2001 bei der amfAR-Gala in Cannes von dem Filmemacher bis auf die Damentoilette verfolgt worden sein.

Von Securitys beschützt

Erst als sich Sicherheitsmänner einschalteten, soll Weinstein die damals 20-Jährige in Ruhe gelassen haben. Er soll auf der Party direkt auf sie zugesteuert sein und sie belagert haben, so eine anonyme Quelle zur New York Post.

"Er benutzte seine übliche Anmache: 'Komm in mein Büro. Ich will Filme mit dir drehen. Ich kann einen Star aus dir machen".

Mit Gewalt entfernt

Doch das Model blieb unbeeindruckt und soll sich nicht mit Weinstein abgegeben haben. Später habe der gefallene Filmproduzent Paris dann sogar bis zur Damentoilette verfolgt. "Er drückte gegen ihre Kabinentür und sagte 'Ich muss mit dir reden'." Weinstein habe verlangt, dass die die Tür öffnet, was sie nicht tat.

Allerdings habe ein Gast beobachtet, wie Weinstein ihr gefolgt ist und hat daraufhin den Sicherheitsdienst alamiert. Mit den Worten "Ich bin ein Freund" versuchte Weinstein die Securitys angeblich los zu werden. Daraufhin sei er von den Männern mit Gewalt hinausbefördert worden. Die Blondine wurde dann für den Rest des Abends von den Sicherheitsleuten bewacht.

Hilton selbst hat sich zu dem geschilderten Vorfall noch nicht geäußert.