Stars
06.11.2017

Oldies but Goldies: Bisset & Hunter veredeln Gala

Vor allem die alten Kino-Helden glänzten bei der Preisverleihung in Beverly Hills.

Während sich Hollywood-Liebling Brad Pitt (53) gut gelaunt aber sichtlich gealtert auf der einer Kunstparty in Los Angles zeigte, zog auch seine Ex Angelina Jolie (42) am Wochenende in L.A. um die Häuser. Sie präsentierte sich im Beverly Hilton Hotel bei den Hollywood Film Awards und nahm den Preis für den besten ausländischen Film für "First They Killed My Father" entgegen.

Jolie von Patentante geehrt

Neben der scheinbar zur komplett faltenfreien Wachspuppe mutierten Jolie, war auch ihre Sitznachbarin Jacqueline Bisset (73) einer der Hingucker des Abends. Bisset ist die Patentante von Jolie und hielt eine Laudatio auf die Regisseurin und Schauspielerin. Auch andere Kino-Veteranen vergoldeten die Verleihung.

Oldman dankbar für lange Karriere

So erschien etwa Gary Goldman (59) mit seiner frisch angetrauten fünften Ehefrau, der Kuratorin Gisele Schmidt. Der Schauspieler ist sich dem Glück seiner langen Karriere bewusst: "Seit 40 Jahren arbeite ich nun schon diesem sehr, sehr speziellen Beruf und immer waren es bestimmte Personen, die mich zu weiteren Schritten pushten. Dafür bin ich unendlich dankbar. Ich weiß das wirklich zu schätzen."

Neue Filme von Hunter & Bening

Auch das ehemalige Action-Starlet Joanna Cassidy (72, " Blade Runner" ) ließ sich blicken und die Hollywood-Altstars Holly Hunter (59) und Annette Bening (59) versuchen mit neuen Filmen durchzustarten.

Während Hunter mit der Familien-Komödie "The Big Sick" sehr gute Kritiken einheimst, spielt Bening in dem nur mäßig geratenen Biopic um Hollywoodstar Gloria Grahame († 1981).