© EPA/FACUNDO ARRIZABALAGA

Stars
03/01/2022

Nach Corona-Infektion: Queen beruft seltenes Familien-Treffen ein

Die britischen Royals feierten am Wochenende eine Familien-Reunion auf Frogmore in Windsor.

Gut eine Woche nach dem Bekanntwerden ihrer Corona-Infektion hat Queen Elizabeth II. wieder Online-Termine wahrgenommen. Die 95-Jährige empfing am Dienstag per Videoschalte von Schloss Windsor aus in zwei Online-Audienzen Botschafter aus Andorra und dem Tschad, wie der Buckingham-Palast im Anschluss mitteilte.

Queen absolviert wieder Termine - und trifft ihre Ur-Enkel

Zuvor hatte die britische K√∂nigin einige geplante virtuelle Termine abgesagt. Nach Angaben des Palastes hatte sie "milde, erk√§ltungs√§hnliche Symptome" gesp√ľrt, aber trotzdem weiterhin leichte Aufgaben ausgef√ľhrt. Es gilt als sicher, dass die Queen dreimal gegen Corona geimpft ist. Wegen ihres hohen Alters gilt die Infektion trotzdem nicht als ungef√§hrlich. Die Termine am Dienstag werteten Beobachter daher als vorsichtiges Zeichen f√ľr eine Erholung.

Die r√ľstige Monarchin ist aber nicht nur wieder zu ihrer Arbeit zur√ľckgekehrt. Queen Elizabeth II. war es nach √ľberstandener Corona-Infektion offenbar auch ein Anliegen, ihre Familie wiederzusehen. Aufgrund der Corona-Pandemie waren die Royals in den vergangenen Monaten nur selten zusammengekommen.

Nun soll Ihre Majestät ein geheimes Treffen mit Prinz William, Catherine und Prinzessin Beatrice einberufen haben.

Wie unter anderem das britische Magazin Hello! berichtet, soll sich Elizabeth am Sonntag auf ihrem Anwesen Frogmore in Windsor mit den Cambridges, deren drei Kindern George, Charlotte und Louis sowie Beatrice und ihrer Tochter Sienna getroffen haben, die im September zur Welt gekommen ist. 

Laut Rebecca English, die in einem Artikel f√ľr die Daily Mail als erste √ľber die Familien-Reunion berichtet hatte, war es das erste Mal, dass sich die K√∂nigin mit Familienmitgliedern getroffen hat, seit ihre Diagnose bekannt wurde.

Wie oft die Queen ihre Urenkel seit Beginn der Corona-Pandemie gesehen hat, ist nicht bekannt. Allzu oft d√ľrfte dies, aber nicht der Fall gewesen sein, da die K√∂nigin aus Sorge um eine m√∂gliche Ansteckung zuletzt recht zur√ľckgezogen gelebt hatte.

Warum Beatrices Schwester, Prinzessin Eugenie und deren Sohn bei dem famili√§ren Wiedersehen fehlte? Spekuliert wird, dass Eugenie aktuell nicht in Gro√übritannien weilt, nachdem sie k√ľrzlich zusammen mit ihrem Ehemann Jack Brooksbank und Sohn August nach Amerika gereist war, wo sie Meghan und Harry einen Besuch abstattete und zusammen mit dem Herzog von Sussex dem Super Bowl beiwohnte. 

Vor knapp einem Monat beging die Queen im kleinen Kreis den 70. Jahrestag ihrer Thronbesteigung. Sie ist die am längsten regierende Monarchin des Vereinigten Königreichs.

Jederzeit und √ľberall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare