© APA/AFP/MARK RALSTON

Stars
03/22/2021

Misshandlungsvorwürfe von Angelina Jolie: Brad Pitts "Herz gebrochen"

Die Vorwürfe, die seine Ex-Frau Angelina Jolie vor Gericht gegen ihn erhebt, sollen Hollywoodstar Brad Pitt schwer zusetzen.

Der langjährige Sorgerechtsstreit zwischen Angelina Jolie und Brad Pitt wird immer mehr zur  medialen Schlammschlacht. Einem Bericht von The Blast zufolge soll Angelina Jolie Gerichtsdokumente eingereicht haben, in denen sie angibt, Beweise für Brad Pitts Gewalttätigkeit offenlegen zu wollen. Nicht nur Jolie wird in den Zeugenstand gerufen. Auch die minderjährigen Kinder könnten vor Gericht gegen Pitt aussagen, berichten Insider.

Maddox sagte gegen Papa Pitt aus

Der älteste Sohn von Brad Pitt und Angelina Jolie, Maddox Jolie-Pitt, hat im Rahmen des Sorgerechtsprozesses bereits eine Aussage gemacht - und die fiel nicht gerade positiv aus für seinen Vater, zu dem der 19-Jährige breits seit Jahren keinen Kontakt mehr haben soll.

"Maddox hat bereits als Erwachsener im laufenden Sorgerechtsstreit Zeugnis abgegeben, und es war Brad gegenüber nicht sehr schmeichelhaft", zitierte vor wenigen Tagen Us Weekly eine Quelle aus dem Umfeld des ehemaligen Dream-Teams "Brangelina". "Er verwendet Pitt nicht als Nachnamen in Dokumenten, die nicht offiziell sind, sondern Jolie. Maddox möchte seinen Nachnamen offiziell in Jolie ändern, was Angelina aber nicht unterstützt."

Die jüngsten Entwicklungen vor Gericht sollen Brad Pitt stark zusetzen, heißt es nun.

Brad Pitt am Boden zerstört

"Brads Herz ist gebrochen, weil Angelina diesen Weg gegangen ist", plaudert ein Freund des Hollywoodstars gegenüber Page Six aus. "Nach ihrer Heirat sind noch viele Emotionen übrig", so der Insider weiter, der dem Schauspieler den Rücken stärkt.

Pitt habe die Verantwortung für seine Handlungen übernommen und er habe aufgehört zu trinken. Die Ehe sei zuweilen sehr leidenschaftlich und toxisch gewesen. Es gab Streit, aber man habe auch gute Zeiten erlebt.

Im September 2016 soll es einem Bericht zufolge zwischen Pitt und seinem ältesten Sohn Maddox in einem Privatjet zu einer Auseinandersetzung gekommen sein. Angelina Jolie reichte am Tag nach dem Vorfall die Scheidung ein und beantragte das alleinige Sorgerecht für ihre sechs Kinder. Acht Wochen lang untersuchte eine Behörde, was wirklich an den Misshandlungsvorwürfen gegen Brad Pitt dran ist. Die Ermittlungen wurden aber schließlich eingestellt.

Nach der Trennung von Jolie hatte sich Pitt zu seinen Alkoholproblemen bekannt und einen Entzug gemacht. Inzwischen gilt er seit Jahren als trocken. Das alleinige Sorgerecht für die sechs gemeinsamen Kinder behielt Angelina Jolie. Nun kämpft Pitt vor Gericht dafür, dass das Sorgerecht fifty-fifty aufgeteilt wird. Eine Einigung scheint aber noch lange nicht in Sicht.

"Er hat über seine Alkohol- und Drogenprobleme gesprochen, als sie zusammen waren", behauptet besagter Insider. "Brad und sein Team haben Angelina nie angegriffen. Aber sein Team glaubt, dass dieses Leck dazu bestimmt war, die Meinung vor dem Abschluss ihres Prozesses zu beeinflussen. Brad fühlt sich immer mehr von seinen Kindern isoliert und ist darüber am Boden zerstört."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.