© EPA/PAUL BUCK

Stars
02/26/2021

Milliarden-Scheidung: Kanye will aus Rache Kims Schmuck verkaufen

Einst schenkte Kanye seiner Frau Kim Kardashian teuren Schmuck. Jetzt will er diesen angeblich verkaufen - um Kim eins auszuwischen.

Obwohl Kim Kardashian aus RĂŒcksicht auf ihren Ehemann Kanye West, der an einer bipolaren Störung leiden soll, laut Insidern bemĂŒht ist, ihrem Noch-Ehemann so liebevoll wie möglich zu begegnen, droht die Scheidung des einstigen Glamourpaares Ă€ußerst kostspielig zu werden. Berichten zufolge geht es um die Aufteilung von gut zwei Milliarden Dollar.

Kim reichte Scheidung ein

Kardashian soll es gewesen sein, die schließlich nach knapp sieben Ehe-Jahren die Scheidung eingereicht hat - nachdem sie zuvor alles daran gesetzt haben soll, ihre zerrĂŒttete Beziehung zu dem Vater ihrer vier Kinder zu kitten. Das drohende Ehe-Aus hat sich aber schon lĂ€nger abgezeichnet: Bereits vor Monaten soll der Reality-Star mit Laura Wasser eine der gefĂŒrchtetsten ScheidungsanwĂ€ltinnen Hollywoods angeheuert haben, um sich fĂŒr den Fall der FĂ€lle vorzubereiten.

Will Kanye Kims Schmuck verkaufen?

Klatschmagazine verbreiten indes allerhand böse GerĂŒchte ĂŒber die aufsehenerregende Trennung des Promi-Paares. So berichtet die britische Sun, dass Kanye West wegen der Scheidungspapiere derart gekrĂ€nkt sein soll, dass er nun sogar Kardaschians Millionen-Schmuck verscherbeln will.

"In den vergangenen zwei Wochen hat er mindestens zwei Juweliere aufgesucht. Er versuchte, den Schmuck, den er Kim geschenkt hatte, zu verkaufen", wird eine anonyme Quelle von der britischen Zeitung zitiert. So wĂŒrde der Rapper unter anderem eine Diamantkette von Juwelierin Lorraine Schwartz im Wert von einer Million Dollar verkaufen wollen. Auch Diamant-ArmĂ€nder und eine Cartierkette mit Gravur, die West einst fĂŒr Millionen kaufte, möchte er nun angeblich loswerden. Ja selbst Kim Kardashians 15-karĂ€tigen Verlobungsring, der West einst drei Millionen Dollar kostete, will er angeblich verkaufen.

Das vermeintliche Vorhaben des Musikers fĂŒhrt ein Inisder auf ein gekrĂ€nktes Ego zurĂŒck. Zudem habe West, im Gegenteil zu seiner Noch-Ehefrau, die Beziehung noch lange nicht abgehakt. Einem Insider zufolge soll der 43-JĂ€hrige noch sehr an Kim hĂ€ngen. Doch diese habe bereits abgeschlossen.

"Sie hat gemerkt, dass er nicht mehr der Mann ist, den sie geheiratet hat", heißt es aus dem Umfeld der 40-JĂ€hrigen.

Scheidung wird teuer

So oder so. Rund zwei Millarden Dollar stehen bei der Scheidung auf dem Spiel. Laut Ehevertrag soll das Vermögen, bestehend aus den eigenen Marken, Immobilien, Musik und gemeinsamen Anschaffungen aufgeteilt werden. Ein Großteil des Vermögens gehöre laut Forbes West, dessen Schuhmarke "Yeezy" alleine 1,26 Milliarden wert ist. Laut Forbes soll West insgesamt 1,3 Milliarden Dollar auf der hohen Kante haben. Doch auch Kardashian hat im Laufe ihrer Karriere ein beachtliches Vermögen angehĂ€uft. Ihr Vermögen wurde von Forbes zuletzt auf 790 Millionen Dollar geschĂ€tzt. 

Zumindest in einem Teil soll sich das Paar trotz Trennung einig sein. Berichten zufolge wollen sich West und Karashian das Sorgerecht fĂŒr seine vier gemeinsamen Kinder North (7), Saint (5), Chicago (3) und Psalm (1) teilen.

 

Jederzeit und ĂŒberall top-informiert

UneingeschrÀnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare