© APA/AFP/JUSTICE FOR GIRLS/HANDOUT

Stars
01/16/2020

Meghan und Harry stürzen sich in die Arbeit

Während Prinz Harry sich auf Instagram zurückmeldet, besuchte die Herzogin bereits die zweite kanadische Charity-Organisation.

Für Herzogin Meghan ist die Unterstützung von Mädchen und Frauen seit jeher eine Herzensangelegenheit. Während Ehemann Prinz Harry sich nach wie vor in London aufhält, schiebt die 38-Jährige deswegen keinesfalls eine ruhige Kugel in Kanada. Am Dienstag besuchte sie bereits ein Frauenhaus in einem der ärmeren Viertel Vancouvers, nun stattete sie auch einer Organisation einen Besuch ab, die sich für Klimagerechtigkeit einsetzt.

Charity in Kanada

"Gestern besuchte uns Meghan Markle, die Herzogin von Sussex, um über Klimagerechtigkeit für Mädchen und die Rechte indigener Völker zu diskutieren. Es war großartig, über die Bedeutung eines ganzheitlichen Ansatzes für soziale Gerechtigkeit und die Macht der Führung junger Frauen zu sprechen", hieß es von Justice for Girls (dt.: Gerechtigkeit für Mädchen, Anm.) dazu auf Twitter

Invictus Games in Deutschland

Indes meldete sich Prinz Harry auf Instagram zurück, um die Invictus Games 2022 anzukündigen. Die Sportveranstaltung für Veteranen zwanzig verschiedener Nationen soll demnach in Düsseldorf stattfinden. Ein Herzensprojekt, das er 2014 ins Leben rief und durch das er auch Meghan kennenlernte. Als die Spiele 2016 im kanadischen Toronto stattfanden, drehte die ehemalige Schauspielerin dort gerade für "Suits". Heuer ist Harry mit dem Projekt in Den Haag zu Gast.

Seit der Ankündigung, dass Harry und Meghan als "Senior Royals" zurücktreten und finanziell unabhängig werden wollen, was die Queen mittlerweile trotz angekündigter "Übergangsphase" abgenickt hat, war unklar, inwieweit sich die Sussexes noch um Projekte dieser Art kümmern würden. Nach dem für sie erfolgreichen Krisengipfel mit Queen Elizabteh II, Prinz Charles und Prinz William geben sie sich allerdings alle Mühe, der Öffentlichkeit zu beweisen, dass sie sich für Angelegenheiten, die ihnen nahe stehen, nach wie vor engagieren.

Heute (Donnerstag) nimmt Harry zudem noch einen royalen Termin für die "Firma", wie die britischen Royals ihre Familie nennen, wahr. Er hat nimmt die Auslosung der Rugby League Weltmeisterschaft 2021 vor, für die er zudem ein Programm für psychische Gesundheit innerhalb des Sports ins Leben gerufen hat. Am Vormittag konnte man den Herzog von Sussex auf dem Weg zum Buckingham Palast sichten - zum ersten Mal, seit dem "Megxit".