Stars
12.03.2018

Meghan & Harry: So viel lassen sie sich die Hochzeit kosten

Die Ausgaben für die Sicherheitsmanahmen allein sollen 24 Millionen Pfund betragen.

Am 19. Mai läuten für Prinz Harry und seine Verlobte Meghan Markle die Hochzeitsglocken – und Medienberichten zufolge soll sich das Paar seinen großen Tag ein Vermögen kosten lassen.

24 Millionen Pfund für Sicherheit

Die Trauung findet in einer Kapelle von Schloss Windsor statt. Zu den anschließenden Feierlichkeiten im Festsaal von St. Georges Hall, in den 800 Gäste passen, wird das Brautpaar mit der Kutsche vorfahren. Am Abend lädt Prinz Charles zudem zu einem Empfang für enge Freunde des Brautpaares und ihre Familien. Der Palast gab außerdem bekannt, dass zu der royalen Hochzeit 2.650 Bürgerliche eingeladen werden, die dabei sein dürfen, wenn das Paar auf Schloss Windsor eintreffen und dieses später in der Kutsche verlassen wird.

Das königliche Spektakel wird so einiges kosten: Alleine für die Sicherheitsmaßnahmen sollen britischen Medien zufolge 24 Millionen Pfund (rund 26,8 Millionen Euro) ausgegeben werden. Ungefähr genauso viel kosteten die Schutzmaßnahmen bei Williams und Kates Hochzeit.

"Tausende von Menschen werden daran arbeiten, um die königliche Familie und ihre Fans zu beschützen", verrät der ehemalige Sicherheitschef der Royals Dai Davies gegenüber E! News. Er mache sich vor allem wegen Harrys früheren Millitäreinsätzen in Afghanistan sowie dem kürzlich gegen Meghan Markle und Harry verübten Briefanschlag Sorgen (

dazu mehr

). Auch die ländlich gelegene Location berge Gefahren:"Windsor ist viel schwerer abzusichern als London. Dort wäre man viel besser auf so etwas vorbereitet."