© REUTERS/HANNAH MCKAY

Stars
06/30/2020

Meghan beschrieb Kate nach dem Kennenlernen mit nur einem Wort

Meghan und Harry leben mittlerweile zurückgezogen in den USA - weit weg von dessen Familie. Vor wenigen Jahren wäre dies noch undenkbar gewesen.

Im Jänner 2020 verkünden Harry und Meghan ihren Rückzug aus dem engeren Kreis der britischen Royals. "Die Königsfamilie respektiert den Wunsch des Herzogs und der Herzogin von Sussex, ein unabhängigeres Leben als Familie zu führen, indem sie die angebliche Rechtfertigung des "öffentlichen Interesses" für Übergriffe der Medien in ihr Leben entziehen", hieß es damals in einer Mitteilung.

Seitdem wurde es ruhig um das Paar, das gemeinsam mit Sohn Archie Harrison (1) mittlerweile in Los Angeles lebt. Dies mag wohl auch der Hauptgrund sein, wieso derzeit wieder Harrys und Meghans Verlobungsinterview von 2017 die Runde macht. Was dabei heute besonders hervorsticht: Meghans Kommentar über das Kennenlernen mit ihrer (damals noch zukünftigen) Schwägerin Catherine. Während des BBC-Gesprächs lobte die 38-Jährige nicht nur die Königin Elizabeth für ihre Gastfreundschaft, sondern streute vor allem Kate Rosen. Sie sei schlicht "wundervoll", so Meghan.

Harry und Meghan heirateten schließlich im Mai 2018. Seitdem wurde immer wieder spekuliert, dass sich das Verhältnis von Meghan und Catherine verschlechtert habe. Sie verstehen sich gut, stehen sich aber nicht besonders nah, berichtete US Weekly beispielsweise unter Berufung auf eine anonyme Quelle. Die zwei würden schlicht aus zu unterschiedlichen Welten kommen, als dass ihre Verbindung über die distanzierte Schwägerinnen-Beziehung hinaus gehen könnte. Zerstritten seien sie aber nie gewesen.

Kate gilt als außerordentlich fleißiges Mitglied der Königsfamilie und ist seit dem "Megxit", dem Rückzug von Prinz Harry und Herzogin Meghan, noch stärker in den Fokus gerückt.