© REUTERS/ALESSANDRO GAROFALO

Stars
08/15/2020

Jennifer Lopez zieht um: Die Details zu ihrem neuen 40-Millionen-Luxus-Anwesen

Gemeinsam mit ihrem Verlobten Alex Rodriguez soll die 51-Jährige eine Luxus-Villa in Miami beziehen.

Idyllische Städte und traditionsreiche Dörfer in Italien buhlten Anfang des Jahres um Jennifer Lopez, nachdem die US-Diva enthüllt hatt, dass sie Hollywood gern verlassen würde, um ein neues Leben in "Bella Italia" zu beginnen. "Ich würde gern anderswo als in den USA leben, in einem kleinen Dorf in Italien oder auf der anderen Seite der Welt auf Bali. Ich würde gern ein einfacheres Leben beginnen, Radfahren, Brot kaufen gehen und malen", schwärmte J. Lo im Interview mit dem Magazin Vanity Fair. "Ich würde gern in einem Schaukelstuhl sitzen und eine wunderbare Landschaft mit Oliven- oder Eichenbäumen genießen. Ich habe solche Fantasien", gestand die 51-jährige Künstlerin.

Auf Star Island bleiben die Promis unter sich

Daraus wurde (zumindest vorerst) aber nichts: Wie das US-Promiportal TMZ berichtet, sollen sich Jennifer Lopez und ihr Verlobter Alex Rodriguez nun in Miami eine luxuriöse Immobilie gegönnt haben. Für das Anwesen sollen die beiden Topverdiener tief in die Tasche gegriffen haben: 40 Millionen US-Dollar habe das neue Heim des Paares gekostet, schreibt TMZ unter Berufung auf namentlich nicht genannte Quellen.

Demnach befindet sich die Villa auf einem 40.000 Quadratmeter großen Grundstück und verfügt über zehn Schlafzimmer, zwölf Badezimmer und einen Pool. Zu den weiteren Annehmlichkeiten zählen ein Aufzug, ein Weinkeller und eine Bibliothek. Die luxuriöse Immobilie soll sich auf Star Island befinden - Miamis superprivate künstlich erbaute Insel für Promis und Business-Tycoons.

Nach mehreren gescheiterten Ehen scheint J.Lo nun privat ihr Glück gefunden zu haben - mit ihren 2008 geborenen Zwillingen (Vater ist Sänger Marc Anthony) und ihrem Verlobtem Rodriguez, ein Ex-Baseballstar.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.