© APA/AFP/VALERY HACHE

Stars
12/10/2021

Jacques' & Gabriellas Geburtstag: Von Charlène geteilte Fotos werfen prekäre Fragen auf

Fürstin Charlène hat Jacques und Gabriella zum siebten Geburtstag mit zwei Fotos gratuliert, auf denen die Zwillinge die Kerzen auf ihrer Geburtstagstorte auspusten.

Jacques und Gabriella, die beiden Kinder von Fürst Albert und Charlène von Monaco, sind am 10. Dezember sieben Jahre alt geworden. Anlässlich ihres Geburtstages hat sich ihre Mutter Charlène nach längerem Schweigern auf Instagram zu Wort gemeldet. Mit süßen Schnappschüssen gratulierte sie ihren Kindern. Es wird jedoch angenommen, dass Charlène selbst nicht bei ihrer Familie sein konnte, um Jacques und Gabriellas 7. Geburtstag zu feiern.

Charlène gratuliert ihren Kindern  

"Alles Gute zum Geburtstag, meine Babys", teilte die Fürstin von Monaco ihren Kindern via Instagram mit. "Danke Gott, dass er mich mit so wunderbaren Kindern gesegnet hat. Ich bin wirklich gesegnet."

Dazu veröffentlichte Charlène zwei Fotos, auf dem Jacques und Gabriella in ihren Pyjamas auf einem großen Kissen sitzend zu sehen sind. Der Raum, der aussieht, als würde es sich um ein Schlafzimmer handeln, ist geschmückt mit bunten Luftballons und einem Papier-Schriftzug, der den Zwillingen auf Französisch "Alles Gute zum Geburtstag" wünscht. Auf einem Silbertablett wurde den beiden Kindern eine mit Kerzen geschmückte Torte kredenzt, welche Jacques und Gabriella auf einem der Bilder auspusten. 

Zu sehen bekommt man auf den privaten Aufnahmen auch einen festlich geschmückten Christbaum. Ob Charlène Weihnachten mit ihren Kindern verbringen wird, ist noch ungewiss.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Geburtstags-Fotos werfen Fragen auf: Wo war Charlène?

Wie Fürst Albert im November bekannt gab, hat sich seine Ehefrau nach ihrem langen Südafrikaaufenthalt und gesundheitlichen Problemen wegen körperlicher und psychischer "Erschöpfung" in Therapie in eine Klinik außerhalb Monte Carlos begeben.

Gegenüber People deutete der monegassische Landesfürst an, dass die Therapie seiner Frau wohl mehrere Wochen in Anspruch nehmen werde. Es kann also ausgegangen werden, dass Charlène bei den Geburtstagsfeierlichkeiten ihrer Kinder nicht persönlich anwesend seine konnte. 

Ob Charlène für den Geburtstag der Zwillinge vorübergehend heimgekehrt ist oder vielleicht sogar wieder in Monaco weilt, ist unbekannt. In Anbetracht der Umstände ist es auch ungewiss ist, ob die Fürstin die Fotos selbst gemacht oder ob Albert alleine mit seinen Kindern gefeiert hat und diese auf die Anwesenheit ihrer Mutter verzichten mussten. Auf der offiziellen Seite des Fürstenpalasts wurde den Zwillingen ebenfalls mit den von Charlène veröffentlichten Fotos gratuliert.

Royal-Fans rätseln deswegen, ob Charlène am großen Tag ihrer Kinder dabei war oder nicht. "Ich hoffe, du warst bei ihnen, um zu feiern", teilt ein User der zweifachen Mutter auf Instagram mit. "Das wäre interessant zu wissen", fügt ein anderer hinzu.

Albert gibt den Alleinerzieher

Öffentliche Auftritte absolvierte Albert in den vergangenen Monaten und Wochen jedenfalls ohne seine Frau. Öfter denn je ließ er sich zu Terminen von Jacques und Gabriella begleiten - so auch zuletzt bei einem gemeinsamen vorweihnachtlichem Auftritt mit seiner Schwester Caroline von Monaco am 3. Dezember. 

Die Zwillinge sollen ihre Mama schmerzlich vermissen. Um ihnen in dieser schwierigen Zeit eine Stütze zu sein, schenkt Albert Jacques und Gabriella einen Großteil seiner Aufmerksamkeit. 

"Für mich ist es ganz einfach – meine Priorität ist meine Familie", entgegnete Albert kürzlich gegenüber Monaco-Matin auf die Frage, wie er es schafft, seine Funktion als Staatsoberhaupt und Papa zu vereinbaren. "Dies ist eine äußerst wichtige Zeit im Leben der Kinder. Die Art und Weise, wie sie aufwachsen, hilft ihnen, die Welt zu sehen", fuhr Albert fort. "Und wenn eines der Elternteile aus medizinischen Gründen abwesend ist, muss der andere Elternteil da sein." 

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.