© REUTERS/JEENAH MOON

Stars
07/21/2022

Donald Trump zeigte sich auf Ivana Trumps Beerdigung von schlechtester Seite

Während des rührendsten Momentes bei der Beerdigung seiner Ex-Frau soll Donald noch im Auto gesessen sein.

Familienmitglieder und Freunde haben der in der vergangenen Woche mit 73 Jahren gestorbenen Ivana Trump, Ex-Frau des ehemaligen US-Präsidenten Donald Trump, die letzte Ehre erwiesen. Donald Trump und seine dritte Ehefrau Melania sowie die drei gemeinsamen Kinder aus der Ehe von Donald und Ivana Trump, Donald Junior, Eric und Ivanka, und deren Partner und Kinder versammelten sich am Mittwoch, alle dunkel gekleidet, in New York.

Donald Trump nahm in blauem Anzug Abschied

Weil Schwarz als Trauerfarbe gilt, wurde erwartet, dass auch Donald Trump aus Respekt seiner verstorbenen Ex-Frau gegenüber in der klassischen Farbe erscheint. Der ehemalige US-Präsident nahm jedoch in einem blauen Anzug an der Trauerfeier in der Kirche St. Vincent Ferrer Roman teil - womit er sich farblich von Rest der Familie hervorhob. Ein No-Go, wie so manch Boulevardblatt titelt. 

Donald und Melania Trump verpassten wichtigen Moment

Der Bild-Zeitung zufolge soll sich Donald Trump zudem gehörig verspätet haben.

Im Gegensatz zu den anderen Familienmitgliedern trafen er und Melania später bei der Beerdigung ein. Während Ivana Trumps Kinder und deren Nachwuchs geduldig darauf warteten, dass der Leichenwagen vorfährt und der Sarg in die Kirche befördert wird, ließen Donald und Melania Trump auf sich warten.

Eric, Donald Trump Jr. und Ivanka folgten den Sargträgern in die Kirche, während der Ex-Präsident und die ehemalige First Lady den wichtigen Moment verpasst und erst mit zehnminütiger Verspätung durch einen Seiteneingang in die Kirche gelangt sein sollen. 

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare