© REUTERS/Toby Melville

Stars
05/26/2021

Meghan setzt auf Energieheilung für Harry, Sohn Archie und ihre Hunde

Herzogin Meghan soll auf alternative Heilverfahren für ihren Ehemann und ihren Sohn Archie schwören.

Als sie nach ihrer Hochzeit mit Prinz Harry Mitglied der britischen Königsfamilie wurde, eckte Herzogin Meghan mit so manchem Regelbruch an. Doch nicht nur Meghan, auch ihr Ehemann Prinz Harry litt unter den strengen Traditionen der "Institution", wie aus jüngsten Interviews des Herzogs von Sussex hervorgeht. In den USA können Meghan und Harry nun endlich ein unabhängiges Leben führen. Um sich und ihre Familie von den Belastungen der Vergangenheit zu befreien, soll Herzogin Meghan unter anderem auf alternative Heilverfahren setzen, wie ein angeblicher Vertrauter der Herzogin gegenüber der Daily Mail verrät.

Meghan: Energieheilung für Harry und Sohn Archie

Die gebürtige US-Amerikanerin soll ihren Ehemann und ihren gemeinsamen Sohn Archie dem Bericht zufolge in alternative New-Age-Heilmethoden eingeführt haben, seit sie im vergangenen Jahr nach Kalifornien gezogen sind.

Meghan soll unter anderem auf Reiki setzen. Dabei handelt es sich um eine Form der "Energieheilung", die ihren Ursprung in Japan hat. Reiki ist ein Verfahren, in dem Heilung durch Auflegen der Hände und Transfer von Energie vom Reiki-Praktizierenden auf den Empfänger übertragen werden soll. Nicht nur ihrem Sohn Archie, auch ihren Hunden versuche Meghan so zu helfen, "sich ausgeglichener und entspannter zu fühlen", wird die Quelle von der britischen Zeitung zitiert.

Ihrem Mann habe sie in den Prozess der "Ahnenheilung" eingeführt, um besser mit "Generationen genetischen Gepäcks" umzugehen. Besagte Ahnenheilung basiert auf der Idee, dass nicht geheilte familiäre Hinterlassenschaften und Traumata in jedem von uns eingebettet sind, und dass es aktive Arbeit und Therapie erfordert, um uns von von Generation auf Generation übertragenen Verletzungen zu befreien.

"Meghan sagte, dass sowohl sie als auch Harry aus einer langen Linie von Schmerzen und Leiden stammen, mit Generationen von genetischem Gepäck, und dass es nun an ihnen liegt, den Kreislauf ein für allemal zu durchbrechen", so der Insider - wohl in Anspielung auf Harrys Behauptung gegenüber Schauspieler Dax Shepard, sein Vater Charles habe das eigene Leiden auf seine Kinder übertragen.

Außerdem soll Meghan eine große Verfechterin der Tapping Technique (Klopftherapie) sein. Sie habe regelmäßig mit dem Abklopfen ihres Körpers begonnen, nachdem sie den Dokumentarfilm Heal gesehen hatte. Die Klopftechnik oder Emotional Freedom Technique (EFT) wird verwendet, um Angstzustände und emotionale Schmerzen durch Klopfen auf Druckpunkte zu lindern.   "Meghan ist überzeugt, dass das Klopfen sowohl ihr als auch Harry geholfen hat, negative Muster zu lösen, die von früheren Generationen in ihre DNA eingeprägt wurden - Generationen, die bis in die dunkelsten Zeiten zurück reichen, einschließlich Sklaverei und Krieg", sagte die Quelle.

Von den alternativen Behandlungsmethoden soll die 39-Jährige, die derzeit ihr zweites Kind erwartet, von ihrer Mutter Doria Ragland erfahren haben. Diese besuche regelmäßig Gottesdienste im International Spiritual Center der spirituellen Gemeinschaft Agape, heißt es in dem neuen Bericht.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.