© APA/AFP/MARK RALSTON

Stars
07/01/2020

Heimlicher Besuch: Was geht da zwischen Angelina Jolie & Brad Pitt?

Brad Pitt wurde beobachtet, wie er das Anwesen seiner Ex-Frau verlässt. Das Verhältnis der beiden scheint sich allmählich zu entspannen.

"Ich habe mich für das Wohl meiner Familie getrennt", sagte US-Hollywoodstar Angelina Jolie erst kürzlich im Interview mit Vogue. "Es war die richtige Entscheidung. Ich konzentriere mich weiterhin auf ihre Heilung", so die 45-Jährige. Bereits im Oktober 2019 erzählte sie von einer Lebenskrise. "Ich hatte ein paar schwierige Jahre und habe mich nicht sehr stark gefühlt. Tatsächlich fühlte ich mich ziemlich kaputt", sagte sie damals dem US-Magazin People.

Ein Grund, zu alter Stärke zurückzufinden, seien ihre Kinder gewesen: "Was mich wirklich bewegt, ist, dass sie mich stark sehen wollen." 2016 hatte Jolie - nach zweijähriger Ehe und insgesamt elfjähriger Beziehung - die Scheidung von Ehemann Brad Pitt eingereicht, mit dem sie sechs Kinder hat, darunter drei leibliche. Medienberichten zufolge sorgte sie sich wegen Pitts Cannabis- und Alkoholkonsums und damit einhergehender Wutanfälle um das Wohl der Kinder.

Pitt und Jolie: Annäherung zum Wohle der Kinder

Jolie warf Pitt unter anderem vor, den damals 15-jährigen Sohn Maddox auf einem Flug von Frankreich nach Los Angeles geschlagen zu haben. Die Bundespolizei FBI stellte ihre Ermittlungen gegen Pitt wegen Kindesmisshandlung jedoch ein. Was folgte, war ein erbitterter Sorgerechtsstreit. Erst mehr als zwei Jahre nach seiner Trennung hat das einstige Hollywood-Traumpaar Ende 2018 eine Sorgerechtsvereinbarung für seine sechs Kinder erzielt. Damit sei ein Prozess vermieden worden, zitierten mehrere US-Medien eine Erklärung von Jolies Anwältin Samantha Bley DeJean. Details zu der Vereinbarung würden zum Schutz der Kinder nicht veröffentlicht. Im Juni des selben Jahres hatte ein Gericht der Schauspielerin auferlegt, den drei leiblichen und drei adoptierten Kindern einen engeren Umgang mit ihrem Vater zu gewähren. Mittlerweile sollen sich die Wogen aber wieder geglättet haben.

Wie das US-Promiportal Hollywood Life berichtet, wurde Pitt erst kürzlich dabei gesichtet, das Anwesen seiner Exfrau mittels Motorrad zu verlassen. Demnach leben die ehemaligen Eheleute nicht weit voneinender in Los Angeles entfernt. Freundschaftliche Treffen ohne Anwesenheit der Anwälte seien trotzdem eine absoulte Seltenheit, heißt es. Der jüngste Beusch Pitts bei seiner Ex soll jedenfalls der erste seit ihrer Trennung gewesen sein. Ganze zwei Stunden soll der Hollywoodstar in Angelinas Heim verbracht haben. Ein möglicher Grund für das Wiedersehen könnte der anstehende Geburtstag der gemeinsamen Zwillinge Knox und Vivienne am 12. Juli sein. Die beiden werden 12 Jahre alt.

Laut einem Insider scheint das Ex-Paar inzwischen wieder ganz gut miteinander auszukommen. Dabei würde ihnen die App "OurFamilyWizard" das Planen von Pitts Besuchsrecht erleichtern. Die App sei "vermutlich eines der vorteilhaftesten Werkzeuge für ihre Familie, um auf möglichst freundschaftliche Art nach vorne zu blicken", erzählte eine anonye Quelle bereits vergangenes Jahr gegenüber Us Weekly. "Seit Brad und Angie die Plattform nutzen, können sie die Termine ihrer Kinder koordinieren. Sie sind beide sehr beschäftigt."

Nach seiner Scheidung von Angelina Jolie geriet auch Brad Pitt in eine tiefe Krise. Daraufhin ging der Schauspieler nach eigenen Worten eineinhalb Jahre zu den Anonymen Alkoholikern. Es sei sehr befreiend gewesen, die eigenen hässlichen Seiten bloßzulegen, sagte er im September letzten Jahres der New York Times. Kollegen Bradley Cooper habe ihm geholfen, die eigene Alkoholsucht zu überwinden.